E-Mails mit OL 2007

14/04/2009 - 20:13 von Andrea0 | Report spam
Hallo NG,


ich wollte eigentlich als Mail-Programm nunmehr Outlook 2007 verwenden
(bisher hatte ich Windows Mail unter Vista), aber nun muss ich leider
feststellen, dass beim Speichern von E-Mails im Windows-Explorer die Mails
aus OL die 10(!)fache Dateigröße haben verglichen mit Windows-Mail. Gibt es
nicht eine Möglichkeit, die Dateigröße irgendwie zu verkleinern oder auf das
Windows-Mail-Format auszuweichen? (Speichern als Nur Text oder àhnliches
hilft nicht weiter, weil dann die Formatierung verloren geht und auch Bilder
oder àhnliches. Und auch das Journal hilft nicht, weil es viel zu groß wird,
ich habe mehrere Tausend Adressen).

Die Größe ist für mich insofern wichtig, weil ich zwecks Historie und
Dokumentation alles gerne im Windows-Explorer zusammen mit anderen
Dokumenten ablege.

Außerdem stelle ich auch fest, wenn ich die E-Mails erst ein paar Tage nach
dem Versand im Windows-Explorer speichere, dann nimmt er als Datum nicht das
Erstelldatum, sondern das Datum, an dem ich E-Mails kopiert habe. Auch hier
suche ich noch nach einer Möglichkeit, die E-Mail im Explorer wenigstens
nach dem Versand- bzw. Erhaltdatum sortieren zu können.

Wer weiß Rat?


Danke.


Andrea
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Vukovics
15/04/2009 - 12:06 | Warnen spam
"Andrea0" schrieb im Newsbeitrag
news:gs2joj$759$
Hallo NG,



Hallo Andrea,

ich wollte eigentlich als Mail-Programm nunmehr Outlook 2007 verwenden
(bisher hatte ich Windows Mail unter Vista), aber nun muss ich leider
feststellen, dass beim Speichern von E-Mails im Windows-Explorer die Mails
aus OL die 10(!)fache Dateigröße haben verglichen mit Windows-Mail. Gibt
es nicht eine Möglichkeit, die Dateigröße irgendwie zu verkleinern oder
auf das Windows-Mail-Format auszuweichen?



Nein, es sei denn Du sendest die Email an einen anderen Account, den Du dann
mit Windows Mail abholst.

(Speichern als Nur Text oder àhnliches hilft nicht weiter, weil dann die
Formatierung verloren geht und auch Bilder oder àhnliches. Und auch das
Journal hilft nicht, weil es viel zu groß wird, ich habe mehrere Tausend
Adressen).



Jedes Programm hat seine eigenen Informationen, die abgespeichert werden
müssen. Wenn Du eine Email schreibst und den Text in ein Word Dokument
kopierst und abspeicherst, dann wird dieses Word Dokument einen andere
Dateigröße haben, als die Email aus Outlook. Windows Mail ist ein völlig
anderes Programm als Outlook.

Die Größe ist für mich insofern wichtig, weil ich zwecks Historie und
Dokumentation alles gerne im Windows-Explorer zusammen mit anderen
Dokumenten ablege.



Die Speichergröße dürfte bei Festplattenpreisen von 59 ? für 1 TB doch nicht
das Problem sein, oder?

Außerdem stelle ich auch fest, wenn ich die E-Mails erst ein paar Tage
nach dem Versand im Windows-Explorer speichere, dann nimmt er als Datum
nicht das Erstelldatum, sondern das Datum, an dem ich E-Mails kopiert
habe.



Richtig. Das Datum muss doch der Tag sein, an dem Du die Datei auf die
Festplatte erzeugt hast, wurde an dem Tag erstellt an dem Du sie kopiert
hast und nicht an dem Tag, an dem Du eine Email bekommen hast.
Es sind doch 2 unterschiedliche Dateien (gleichen inhalts). Eine Email und
eine .msg Datei.
Wenn Du ein Word Dokument kopierst, soll dann die Kopie das selbe Datum
haben, wie das erste?
Würde nach meiner Einschàtzung keinen Sin ergeben.

Andere Variante: Warum kopierst Du die anderen Dokumente/Dateien nicht in
das Outlook hinein?

Dann kannst Du die ganzen Sachen im Outlook verwalten.

Oliver Vukovics
Outlook im Netzwerk ohne Exchange (Vista Ready): Public ShareFolder
Erinnerungen aus allen Outlook / Exchange Ordnern: Public Reminder Add-In
http://www.publicshareware.de

Ähnliche fragen