E-Sparbirne im Treppenhauslicht mit Zeitschaltung

13/07/2009 - 00:41 von Bernd Frittrang | Report spam
Hallo!

Kann man E-Spar-Lampen mit gutem Gewissen auch in Treppenhàusern
verwenden in denen im Regelfall ja Zeitschalter im Einsatz sind?
Mittlerweile gibt es ja Esparlampen, die direkt nach dem Einschalten
schon relativ hell sind. Subjektiv gefühlt 70-80% der max. Helligkeit.
Auf der anderen Seite ist ja das hàufige Aus- bzw. Einschalten der
Lebensdauer abtràglich, wenn wir jetzt mal annehmen es herrscht ein
Intervall von ca. 2,5 bis 3 Minuten.
Nimmt diese Grundhelligkeit direkt nach dem Einschalten altersbedingt
ab oder bleibt die in etwa gleich. Das wàre dann eine Frage der
Sicherheit bzw. der Unfallgefahr (- war zu dunkel - hatte es eilig -
treppe runter gestolpert - bein gebrochen -)

Irgendwann sollen die normalen Glühbirnen ja auch verboten sein...
sollte man sich da dementsprechend noch mit einem Glühlampenvorrat
eindecken!?

Was denkt ihr?
 

Lesen sie die antworten

#1 Leo Baumann
13/07/2009 - 01:51 | Warnen spam
Lampe, egal welche macht Licht, Ende, fertig ...
wenn zu dunkel, nimmt man 2 :-)

vollkommen trivial die Problematik

Ähnliche fragen