E2K3 in andere Domäne bringen

02/09/2008 - 15:11 von Thomas Wagner | Report spam
Von: "Thomas Wagner" <thomaswagner6@gmx.de>
Betreff: Re: Exchange 2003 in eine andere Domàne übernehmen
Datum: Montag, 1. September 2008 11:14


Hallo Roger,



warum soll die Firma denn den Domànennamen àndern?



ich wette das es um das Logondomain Feld (Netbiosname) geht, welches der
Anwender beim Anmelden am Client sieht.
Ich hatte über Domainrename und diese Problematik mal eine "Management
Zusammenfassung " geschrieben über DomRename, Impact, "Was der Anwender
sieht"
Problem war das die Domain hiess wie die Firma (und zwar genau so) und die
wurde dann gekauft und man hatte nicht mehr das Recht den Namen so zu
verwenden.

Dann wurde mit DomRename umdiskutiert usw.
Aber zum Glück hatten die Exchange, denn DomRename wurde damals nicht
supported wenn Exchange ORG vorhanden ist.
Dann gabs einen kompletten Neuaufbau mit Migration.
Und alles nur weil beim Setup der Domains/Forest damals ein Admin die Idee
hatte mit dem Domainnamen. ("kann ich selbst machen")
Nach dem Motto ich weis ja wie man Windows installiert. Wurde dann auch
sehr aufwendig und teuer, dieser Schritt (bzw beide).



Es ist so dass es sich zum einen um eine Subdomàne handelt, die losgelöst
werden soll von der bestehenden Domàne und dann auch noch zum Zweiten um
eine örtliche Verschiebung (was ich leider nicht dazu geschrieben habe).
Deswegen bin ich am Überlegen, wie ich das am Besten realisiere.
Deswegen dachte ich eben, dass es das Beste sein wird den kompletten
Information-Store zu sichern und in den neuen Exchange wieder einzuspielen.
Ich weiß nur nicht ob das wirklich so geht. Bei den Postfàchern denke ich
schon, weil man da ja die Postfàcher den einzelnen Usern zuweisen kann. Nur
weiß ich nicht, ob die Regeln, die der User im Outlook macht, nachher wieder
da sind, oder ob die User alle Regeln neu machen müssen.

Mit öffentlichen Ordnern habe ich leider keine große Erfahrung und weiß das
nicht, insbesondere ob ich in den öO dann wieder die gesamte Berechtigugngen
neu setzen muß.

Vielen Dank für Deine Hilfe im Voraus.

Viele Grüße
Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Walter Steinsdorfer [MVP]
02/09/2008 - 22:44 | Warnen spam
Hallo Thomas,

Es ist so dass es sich zum einen um eine Subdomàne handelt, die losgelöst
werden soll von der bestehenden Domàne und dann auch noch zum Zweiten um
eine örtliche Verschiebung (was ich leider nicht dazu geschrieben habe).
Deswegen bin ich am Überlegen, wie ich das am Besten realisiere.
Deswegen dachte ich eben, dass es das Beste sein wird den kompletten
Information-Store zu sichern und in den neuen Exchange wieder
einzuspielen.
Ich weiß nur nicht ob das wirklich so geht. Bei den Postfàchern denke ich
schon, weil man da ja die Postfàcher den einzelnen Usern zuweisen kann.
Nur
weiß ich nicht, ob die Regeln, die der User im Outlook macht, nachher
wieder
da sind, oder ob die User alle Regeln neu machen müssen.

Mit öffentlichen Ordnern habe ich leider keine große Erfahrung und weiß
das
nicht, insbesondere ob ich in den öO dann wieder die gesamte
Berechtigugngen
neu setzen muß.



möglicherweise gibt es Abhàngigkeiten zwischen den Domànen im forest die man
nicht so einfach überblicken kann, deswegen ist die Frage von der Newsgroup
aus schwierig zu beantworten. Meines Erachtens kommt es bei dem Vorgehen
auch auf die Größe an. Wenn es eine Migration mit weniger als 100 Usern und
Postfàchern unter 30 GB geht geht wahrscheinlich ( das kommt jetzt wieder
drauf an ob du mit ADMT Erfahrung hast) schneller und einfach als das was du
vorhast.

Viele Grüsse aus München

Walter Steinsdorfer
MVP Exchange Server

Ähnliche fragen