E2k7: Empfang von mails

15/11/2007 - 17:55 von Robert Baier | Report spam
Hallo zusammen,

wir wollen einen Exchange 2007 in Betrieb nehmen. Der Versand funktioniert.
Das konnten wir testen. Beim Empfang von e-Mails sind wir uns noch nicht ganz
einig.

Die Umgebung:
2 DCs, auf einem ist Exchange 2007 (4 Rollen) installiert, die beiden
Standard-Empfangsconnectoren sind vorhanden. Mails von anonym im
Default-Connector werden akzeptiert.

Die Problematik:
Die Firma hat vor kurzem ihren Namen geàndert. Daher gibt es einen alten
Domànennamen mit einem mx-Eintrag bei Provider eins.
Die Marketingfirma, die die Namensànderung durchgeführt hat, hat für den
neuen Namen der Firma eine Domàne bei Provider zwei angelegt. Dort sind auch
Postfàcher angelegt, in denen eine Weiterleitung auf die Postfàcher des alten
Domànennamens eingerichtet ist.
Für beide Domànen gibt es auf dem E2k7 autorisierende Domànen.
Zur Einführung des E2k7 wird die AD-Domàne von alterDomànennamen.com auf
neuerDomànennamen.com umgestellt.
Im Default-Empfangsconnector steht nun auf dem Register Allgemein ein FQDN
mit Servername.neueDomàne.com. Dieser existiert aber auf keinem DNS-Server.

Kann der Server dann e-mails annehmen? Benötigen wir noch einen
Empfangsconnector für die alte Domàne oder muss für die neue erst ein
mx-Eintrag her?

Danke schon mal vorab für jede Anregung

Gruß
Robert
 

Lesen sie die antworten

#1 Walter Steinsdorfer [MVP]
16/11/2007 - 09:05 | Warnen spam
Hi,

wir wollen einen Exchange 2007 in Betrieb nehmen. Der Versand
funktioniert. Das konnten wir testen. Beim Empfang von e-Mails sind
wir uns noch nicht ganz einig.

Die Umgebung:
2 DCs, auf einem ist Exchange 2007 (4 Rollen) installiert, die beiden
Standard-Empfangsconnectoren sind vorhanden. Mails von anonym im
Default-Connector werden akzeptiert.

Die Problematik:
Die Firma hat vor kurzem ihren Namen geàndert. Daher gibt es einen
alten Domànennamen mit einem mx-Eintrag bei Provider eins.
Die Marketingfirma, die die Namensànderung durchgeführt hat, hat für
den neuen Namen der Firma eine Domàne bei Provider zwei angelegt.



igitt. eine Marketingfirma bestimmt das handeln der IT.

Dort sind auch Postfàcher angelegt, in denen eine Weiterleitung auf
die Postfàcher des alten Domànennamens eingerichtet ist.
Für beide Domànen gibt es auf dem E2k7 autorisierende Domànen.
Zur Einführung des E2k7 wird die AD-Domàne von alterDomànennamen.com
auf neuerDomànennamen.com umgestellt.
Im Default-Empfangsconnector steht nun auf dem Register Allgemein ein
FQDN mit Servername.neueDomàne.com. Dieser existiert aber auf keinem
DNS-Server.

Kann der Server dann e-mails annehmen? Benötigen wir noch einen
Empfangsconnector für die alte Domàne oder muss für die neue erst ein
mx-Eintrag her?

Danke schon mal vorab für jede Anregung



mach es gleich richtig und stelle alle Mails dem Exchange direkt zu.

Viele Grüße aus München
Walter Steinsdorfer, MVP Exchange Server
https://mvp.support.microsoft.com/d...5C7782F6AD
Windows 2003 die Expertentipps:
http://www.faq-o-matic.net/content/view/253/2/

Ähnliche fragen