E2k7 Err.1022 keine Spamfunktion.

13/10/2007 - 21:39 von R.Schnorr | Report spam
Hallo,
über die Shell habe ich die Antispamfunktionen installiert.
Jedoch wird keine Mail gefiltert obwohl alles aktiviert und konfiguriert ist.
Im everntlog wird folgende Warnung angezeigt:

Event Type: Warning
Event Source: MSExchangeTransport
Event Category: SmtpReceive
Event ID: 1022
Date: 13.10.2007
Time: 18:47:20
User: N/A
Computer: MAIL01
Description:
Anti-spam agents are enabled, but the list of internal SMTP servers is
empty. If there are any MTAs between this server and the Internet, populate
this list by using the Set-TransportConfig cmdlet in the Exchange Management
Shell.

Mir stellt sich die Frage welchen wert ich Eintragen. Seinen FQDN der
Domàne, oder den öffentlichen Namen der in den Sende und Empfangsconnector
angegeben ist. Was mich auch stutzig macht. Eine zweite installation, wo laut
shell ebenfalls kein SMTP-Server eingetragen ist, filtert. Dort ist jedoch im
Gegensatz zu dieser Maschine ForeFront installiert.

Vielen Dank für Hilfe und Antworten.
MfG
R.Schnorr
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Sauer
14/10/2007 - 10:33 | Warnen spam
Hallo

"R.Schnorr" wrote
über die Shell habe ich die Antispamfunktionen installiert.
Jedoch wird keine Mail gefiltert obwohl alles aktiviert und konfiguriert
ist.
Im everntlog wird folgende Warnung angezeigt:

Event Type: Warning
Description:
Anti-spam agents are enabled, but the list of internal SMTP servers is
empty. If there are any MTAs between this server and the Internet,
populate
this list by using the Set-TransportConfig cmdlet in the Exchange
Management
Shell.

Mir stellt sich die Frage welchen wert ich Eintragen. Seinen FQDN der
Domàne, oder den öffentlichen Namen der in den Sende und Empfangsconnector
angegeben ist. Was mich auch stutzig macht. Eine zweite installation, wo
laut
shell ebenfalls kein SMTP-Server eingetragen ist, filtert. Dort ist jedoch
im
Gegensatz zu dieser Maschine ForeFront installiert.



diese Meldung weist dich darauf hin, dass, falls du zwischen Exchange und
Internet weitere SMTP Relay verwendest, deren IP Adressen festlegen sollst.
Hintergrund ist z.B. der Sender Reputation Filter der ja einen "open proxy"
Test auf der Sender IP macht. Es bringt ja nix wenn der das bei deinem
eigenen Relay durchführt. Nach der Konfig der IP (des anderen Relays) mit
set-transportconfig sucht Exchange im Nachrichtenheader eine IP weiter und
erwischt dabei den tatsàchlichen Sender.
Falls du keine Relays zwischen Exchange und Internet hast spielt das keine
Rolle. Die Antispamfunktion an sich ist davon nicht abhàngig.

Grüße
Wolfgang

Ähnliche fragen