«Earth Hour»:Gutmenschen sitzen heute nacht im Finstern

29/03/2014 - 07:15 von roundup | Report spam
Berlin (dpa) - Unzàhlige Menschen rund um die Welt sitzen heute Abend im
Dunklen. Wàhrend der «Earth Hour» schalten jeweils ab 20.30 Uhr Ortszeit
Hunderte Millionen Teilnehmer in 154 Làndern für eine Stunde das Licht
aus. In Deutschland beteiligen sich rund 150 Stàdte. Das teilt der
Veranstalter WWF mit. Es gehe darum, ein Zeichen für den Umweltschutz zu
setzen. Bei der «Earth Hour» handele es sich um reine Symbolik, sagt
Frank Vogdt von der TU Berlin. Für eine Stunde das Licht auszuschalten,
bringe keine nennenswerte Energieeinsparung.




Tut mir leid, aber über dermaßen Bekloppte kann ich nur müde grinsen und
werde um 20.30 Uhr mein Haus voll erleuchten, um ein Zeichen für Thomas
Edison zu setzen! (Natürlich mit Glühlampen und nicht mit dem gràßlichen
Neon-Stromspar-Dreck oder dem ekligen LED-Gefunzel!)

http://www.thomasedison.com/

RU




news://freenews.netfront.net/ - complaints: news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Armin Wolf
29/03/2014 - 09:23 | Warnen spam
"Round Up" schrieb

ekligen LED-Gefunzel!



Die aktuellen LED (von Norma für 5 EUR) sind lichttechnisch absolut
vergleichbar mit den alten Glühbirnen.

Allerdings... ein Ausschalten lohnt sich wirklich nicht mehr. Da ist der
Verschleiß des Lichtschalters fast teurer als die Stromersparnis...

PS. Stelle dein Licht nicht unter den Scheffel!!!

Ähnliche fragen