EasyBCD

26/01/2013 - 13:12 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo zusammen!

Bezgl. meiner Parallelinstallation von LM 13 KDE und Win7 bin ich beim
Suchmaschinen auch auf EasyBCD gestoßen. Das habe ich installiert.
Wenn ich dann bei EasyBCD auf 'Neuen Eintrag erstellen' klicke und dann
auf BCD/Linux, dann steht da was von Neo Smart.

Kann ich da jetzt so einfach bei EasyBCD einen neuen Eintrag erstellen,
oder wie làuft das und worauf müßte ich evtl achten?

Vorab mit Dank und
mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Premer
26/01/2013 - 18:53 | Warnen spam
Am 26.01.2013 13:12 schrieb Heinz-Mario Frühbeis:
Hallo zusammen!

Bezgl. meiner Parallelinstallation von LM 13 KDE und Win7 bin ich beim
Suchmaschinen auch auf EasyBCD gestoßen. Das habe ich installiert.
Wenn ich dann bei EasyBCD auf 'Neuen Eintrag erstellen' klicke und dann
auf BCD/Linux, dann steht da was von Neo Smart.

Kann ich da jetzt so einfach bei EasyBCD einen neuen Eintrag erstellen,
oder wie làuft das und worauf müßte ich evtl achten?



Ich hatte mal eine funktionierende Konfiguration mit Win 7, Ubuntu und
openSUSE.

Bei EasyBCD kommt es darauf an bei den Linux-Starteintràgen, ob ein Grub
1 oder ein Grub 2 vorliegt.

Bei einem Grub 1 sollte das ohne NeoSmart funktionieren.
Bei einem Linux mit Grub 2 dagegen ging das glaube ich nur mit einem
NeoSmart-Eintrag.
Bei mir traf das alles genau zu, da Ubuntu einen Grub 2 und das damalige
openSUSE einen Grub 1 zu Booten verwendete.

Der Grub 1-Eintrag in EasyBCD zu openSUSE war noch relativ einfach machbar.
Für den Grub 2-Ubuntu-Eintrag hab ich das damals nach einer Anleitung
aus dem EasyBCD-Forum gemacht.

Leider funktionierte dann irgendwann das Ganze nach irgendeinem Update
nicht mehr (keine Ahnung, ob wegen des EasyBCD-Updates oder wegen der
Linux-Upgrades).

Ich hab dann die ganze Sache mit dem Win 7 Bootmanager gecancelt und
einfach nur noch den Grub 2 von Ubuntu verwendet.
Geht wesentlich einfacher:
Grub 2 einfach anstatt in die Partition in den MBR der Platte
installieren, fertig. Der findet vollkommen selbststàndig jegliche
Windows-Eintràge und das Booten von Windows funktioniert damit einwandfrei.

Vom Win 7 Bootmanager in Verbindung mit Linuxen rate ich zugunsten von
Grub ab.

Uwe

Ähnliche fragen