EBS 2008 TMG - neue Baustelle

19/10/2009 - 10:34 von Oliver Richter | Report spam
Hi,

bin zahlreichen Testinstallationen von EBS 2008 jetzt ein einer heißen
Kundensache.
EBS 2008 auf einer HYPER-V Servermaschine Tyan S7012 Barebone mit 2 x X5550,
mit 48 GB RAM, RAID 1 (2 x 147 Seagate SAS) für HYPER-V, RAID50 aus 8 HDD (8
x 300 GB Seatage SAS) 3WARE SAS Controller wo die HYPER-V VHDs drauf liegen.
Dieses Mal mit Übernahme einer SBS 2003er Installation 35 User Lizenz.

Der MMS hat 18 GB bekommen, den TMG habe ich 8 GB verpasst, 20 GB für
Exchange. 2 GB hatte ich Luft für den HYPER-V angerechnet.

... und wieder mal hat alles bis zum TMG geklappt. Ich glaub mittlerweile,
das Teil steht nicht auf mich. Es kommt zwar auf dem TMG zu keiner
Fehlermeldung doch nach der Installation der Exchange Gateway Objekte startet
der Dienst MSExchangeTransport nicht. Er steht auf Status "wird gestartet"
und sonst passiert nichts weiter. Auch per Hand làßt sich der Dienst nicht
starten/beenden. Nach langen hin uns her habe ich dann den TMG host neu
gestartet - der EBS Assist startet dann zwar, bleibt aber einfach so der
EXchange Gateway Objekte Installation stehen. Der geht also nicht mehr
weiter. Der MSExchangeTransport Dienst startet trotzdem nicht und steht immer
auf "wird gestartet".
Nun fiel mir beim Installieren auf, dass der TMG sich schon automatisch am
MMS beim WSUS angemeldet hat und der WSUS den TMG schon irgendwie mit Updates
versorgt hatte - also nicht die Updates die der EBS Assi selbst zieht sonder
direkt über W2k8 - denn ich kann mich erinnern bei einen automat. Start
wàhrend der TMG Installation kurz ein Fenster gesehen zu haben, dass so aus
sah wie das Windows Restart Fenster bei erfolgten Updates. Nun denke ich mir,
wird der TMG bei der Installation irgendwas upgedatet bekommen zu haben, was
mit seiner Installation nicht zusammen passt. Denn warum sollte der Dienst
nicht starten wollen?

Kann das sein? Bzw. müßte/sollte man den WSUS am MMS erstmal stoppen,
solange noch nicht alle EBS Server durch installiert sind. Bzw. wann sollte
man denn die EBS Server mit WSUS Updates versorgen lassen? Schon im laufenden
Betrieb oder erst, wenn alle Server OK installiert sind?

P.S. Sonst sind alle Dienste durchgestartet...

Hier mal der Auszug aus dem Log:
[18.10.2009 20:12:47] [2] Current service status query time is '18.10.2009
20:12:47'.
[18.10.2009 20:12:47] [2] Will wait '90000' milliseconds for the service
'MSExchangeTransport' to reach status 'Running'.
[18.10.2009 20:14:17] [2] Service 'MSExchangeTransport' failed to reach
status 'Running' on this server after waiting for '90000' milliseconds.
[18.10.2009 20:14:17] [2] The remaining time for service status change is
'00:05:36'.
[18.10.2009 20:14:17] [2] Service 'MSExchangeTransport' failed to start.
Check the event log for possible reasons for the service start failure.
[18.10.2009 20:14:17] [2] [ERROR] Unexpected Error
[18.10.2009 20:14:17] [2] [ERROR] Service 'MSExchangeTransport' failed to
start. Check the event log for possible reasons for the service start failure.
[18.10.2009 20:14:17] [2] Ending processing.
[18.10.2009 20:14:17] [1] The following 1 error(s) occurred during task
execution:
[18.10.2009 20:14:17] [1] 0. ErrorRecord: Fehler beim Starten des Diensts
'MSExchangeTransport'. Überprüfen Sie das Ereignisprotokoll auf mögliche
Ursachen für diesen Fehler beim Dienststart.
[18.10.2009 20:14:17] [1] 0. ErrorRecord:
Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.ServiceFailedToStartException: Fehler
beim Starten des Diensts 'MSExchangeTransport'. Überprüfen Sie das
Ereignisprotokoll auf mögliche Ursachen für diesen Fehler beim Dienststart.
[18.10.2009 20:14:17] [1] [ERROR] Service 'MSExchangeTransport' failed to
start. Check the event log for possible reasons for the service start failure.

Danke für einen Tipp!
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Richter
22/10/2009 - 23:13 | Warnen spam
Hi,

Danke an alle, die zur Lösung meines Problems beigetragen haben.

Nach langen Suchen wurde die Ursache gefunden:

Sofern möglich habe ich die Installation des TMG über die Ereignissanzeige
überwacht. Sofern halt die Ereignissanzeige selbst (noch) reagierte. Zunàchst
hatte ich die System und Anwendungslogs im Auge - leider waren die Fehler
dort so unterschiedlich und nie wiederholbar. Sie ware immer irgendwie
anders. Das sah nach einem Hardwareproblem aus (Kontrollerdefekt, RAM, CPU,
Mainboard an sich). Da die Effekte auch infolge in einer (anderen)
virtualisierten Umgebung mit total anderer Hardware auftraten, konnte dies
nicht der Fall sein. Durch Zufall stieß ich auf das Sicherheitslog - da
hàtte ich zwar nicht mit den Fehler in Bezug gebracht, es führte mich aber
auf die Lösung. Bei allen Fehlschlagversuchen tauchte recht am Anfang der
Installation dort eine Meldung (Fehler) der Art: Das System hat einen Fehler
in der Signatur der Datei tcpip.sys festgestellt, die Datei wurde veràndert.
Die kann evtl. ein Fehler im Festplattensysten sein ...

Da es nun nicht die Hardware sein konnte, musste es ein Fehler auf dem
Original Microsoft DVD Datentràger sein. Daher den TMG direkt nochmals aus
dem Web geladen. DVD gebrannt, damit Installiert und siehe da - alles in
Butter!!!

Kann mir zwar nicht recht erklàren, wie und weshalb diese einzelne Datei auf
der DVD defekt sein konnte (Archiv defekt?) und vorallen, weshalb irgendwie
bei der Vorinstallation (W2K8), dort wird das Teil ja mit installiert, es zu
keinem Fehler kam.
Hinzu kommt, dass infolgedessen Folgefehler generiert wurden, die vollkommen
in die falsche Richtung führten. Es wàre glatt zu überdenken ob man
derartiges nicht vorher oder anderweitig abfangen kann. Meine Frau würde es
sicherlich danken...

MFG Oliver Richter

Ähnliche fragen