EBS Technologies ernennt Karl Schweitzer, JD, MBA, ehemaliger Vice President von Medtronic und General Manager von Neuromodulation, zum Director

19/11/2013 - 20:45 von Business Wire

EBS Technologies ernennt Karl Schweitzer, JD, MBA, ehemaliger Vice President von Medtronic und General Manager von Neuromodulation, zum Director„Wir sind hoch erfreut, Karl bei EBS willkommen zu heißen, während wir damit beginnen, NEXT WAVE™ zu vermarkten. Diese Therapie wurde entwickelt, um Sehschwächen aufgrund einer Vielzahl an neurologischen Erkrankungen wie Neuropathie der Sehnerven, Hirnverletzungen oder Schlaganfall zu verringern”, so Ulf Pommerening, CEO, EBS Technologies GmbH..

EBS Technologies GmbH, ein aufstrebendes Medizingeräteunternehmen, das die Hirnstimulationstherapie NEXT WAVE™ zur Behandlung von Sehschwächen aufgrund neurologischer Störungen entwickelt hat, meldete heute die Ernennung von Karl Schweitzer in das Board of Directors mit sofortiger Wirkung.

Seit über 20 Jahren ist Karl Schweitzer in zahlreichen Führungspositionen in der Medizingerätebranche tätig. In den letzten 10 Jahren war er bei Medtronic Inc., wo er 2004 als Vice President Cardiac Surgery begann. 2008 wurde er in das für Neuromodulation zuständige globale Führungsteam von Medtronic befördert. Neben dieser Funktion übernahm er 2009 die Verantwortung als Vice President and International General Manager. In dieser Position leitete er direkt alle Aktivitäten des Bereichs Neuromodulation außerhalb der USA. Unter seiner Führung erlebte das Geschäft ein Wachstum im zweistelligen Bereich und erreichte verschiedene technologische und klinische Meilensteine auf den Gebieten Tiefenhirnstimulation, Rückenmarkstimulation und gezielter Wirkstofftransport. Vor Medtronic war Schweitzer Vice President bei Boston Scientific Corp. Zuletzt übernahm er den Posten des President und CEO bei Transform Medical LLC. Schweitzer besitzt einen MBA von INSEAD, einen JD-Abschluss von der Universität Wien und einen Master in Business Informatics von der Universität Wien für Wirtschaftswissenschaften und Unternehmensführung.

„Die Erfahrung, Fähigkeiten und Leistungen, die Karl bei EBS Technologies einbringt, sind in dieser Phase unserer kommerziellen Entwicklung von unschätzbarem Wert”, erklärte Ulf Pommerening, CEO von EBS Technologies. „Es bestehen wesentliche unerfüllte klinische Anforderungen für die Behandlung von Sehbeeinträchtigungen aufgrund einer Vielzahl an verschiedenen neurologischen Störungen, wie Neuropathie der Sehnerven, Hirnverletzungen oder Schlaganfall. Allein der Schlaganfall ist die weltweit dritthäufigste Todesursache sowie eine Hauptursache von dauerhaften Behinderungen. Es gibt über 10 Millionen Menschen, die einen Schlaganfall mit dauerhaften Behinderungen in Europa und den USA überlebt haben. Drei von fünf dieser behinderten Menschen können potenziell mit unsere Therapie NEXT WAVE™ behandelt werden.”

Anfang des Monats kündigte EBS an, dass Charité Berlin, eine der größten Universitätskliniken in Europa, ihren ersten Patienten mit NEXT WAVE™ , der Gehirnstimulation von EBS behandelt hat, die entwickelt wurde, um den Sichtbereich von Patienten mit eingeschränktem Sehvermögen, z.B. durch Sehnervenschädigung zu erweitern.

Über NEXT WAVE™
Die Technologie NEXT WAVE™ ermöglicht eine einzigartige und patientenzentrierte Revitalisierung von selektierten Kommunikationswegen zwischen neurologischen Zellen, die aufgrund von Hirnverletzungen durch Trauma, Schlaganfall oder Tumor-Resektion verlorengegangen sein können. Die nicht-invasive und patentierte Therapieform NEXT WAVE™ , die für jeden Patienten individuell erfolgt, ist für die Verringerung von Sehstörungen um 20 bis 30 Prozent nach Funktionsstörungen des Gehirns klinisch validiert. Zudem hat sich bei Glaukompatienten herausgestellt, dass sie ebenfalls von NEXT WAVE™ profitieren. BEACHTEN SIE: NEXT WAVE™ ist für den Verkauf in Europa zugelassen, jedoch nicht für den Verkauf oder für klinische Untersuchungen in den USA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ronald Trahan Associates Inc.
Ronald Trahan, APR, +1 508-359-4005, Durchwahl 108


Source(s) : EBS Technologies

Schreiben Sie einen Kommentar