ECL82 Audioverstärker Auslegung

21/12/2011 - 09:37 von Ole Jansen | Report spam
Moin,

für ein privates Bastelprojekt habe ich einen
Audioverstàrker entsprechend folgender Schaltung gebaut:

<http://www.bonavolta.ch/hobby/en/au...82.htm>
wie in ECL82 Push-Pull 2 beschrieben, Anodenspannung 200V.

Allerdings: Ausgangsübertrager hat zweite Wicklung für 100V
und die Röhren sind aus Russland (6F3P, sollen ja identisch zu
ECL82 sein)

Zu dieser Schaltung habe ich ein paar Fragen:

Der Verstàrker klingt nicht verzerrt, hat aber
zu wenig Bass und ist etwas zu leise (Macht keine 4W).
Welche Werte sollte ich sinnvollerweise anpassen?

Wozu genau dient die Rückführung vom Ausgangsübertrager
an die linke Triode? Ist die zum Entbrummen?

Muß ich etwas Besonderes beachten, wenn ich den 100V Ausgang
benutzen will?

Kenn jemand eine gute Schaltungsbeschreibung für solche
Verstàrker, Sollspannungen usw?

Danke!

O.J.
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Ruetten
21/12/2011 - 10:15 | Warnen spam
Hallo,

Am 21.12.2011 09:37, schrieb Ole Jansen:
Moin,

Zu dieser Schaltung habe ich ein paar Fragen:

Der Verstàrker klingt nicht verzerrt, hat aber
zu wenig Bass und ist etwas zu leise (Macht keine 4W).


Gemessen oder subjektives Gefühl?
Wird wirklich die Röhrengleichrichtung verwendet?
Stimmt die Anodenspannung?
Welche Werte sollte ich sinnvollerweise anpassen?



Welche Meßgeràte hast du zur Verfügung?

Wozu genau dient die Rückführung vom Ausgangsübertrager
an die linke Triode? Ist die zum Entbrummen?


-> man Gegenkopplung

Muß ich etwas Besonderes beachten, wenn ich den 100V Ausgang
benutzen will?


Wozu benutzen?
100V wird doch wohl eher in der ELA Technik verwendet,
und mit 4W kommt man da nicht weit.



Andreas

Ähnliche fragen