Edison

12/09/2014 - 12:45 von Matthias Weingart | Report spam
Wird Edison der kleine Nachfolger der Arduino-Plattform oder des Raspi?

https://www.sparkfun.com/news/1589

Ich find es jedenfalls interessant. Ist ganz praktisch, wie man die
"Briefmarken" übereinander stapeln kann. Die CPU-Briefmakre enthàlt einen
Atom mit 500MHz, 1G RAM, 4G Flash, WiFi, BT, SD, USB und Sparkfun bastelt
jede Menge Module dazu. Soweit zur Hardware; OS ist Yocto Linux 1.6, und es
làsst sich mit der Arduino IDE ansprechen (zumindest sagt es das
Datenblatt)...

M.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
12/09/2014 - 13:04 | Warnen spam
Matthias Weingart wrote:
Wird Edison der kleine Nachfolger der Arduino-Plattform oder des Raspi?

https://www.sparkfun.com/news/1589

Ich find es jedenfalls interessant. Ist ganz praktisch, wie man die
"Briefmarken" übereinander stapeln kann. Die CPU-Briefmakre enthàlt einen
Atom mit 500MHz, 1G RAM, 4G Flash, WiFi, BT, SD, USB und Sparkfun bastelt
jede Menge Module dazu. Soweit zur Hardware; OS ist Yocto Linux 1.6, und es
làsst sich mit der Arduino IDE ansprechen (zumindest sagt es das
Datenblatt)...



Ich kann mich tàuschen, aber ich denke ein paar Sachen hàtten die
anders machen sollen.

* Yocto Linux ist eine blöde Idee für so ein leistungsstarkes Geràt
Der Raspberry Pi hat gezeigt, was die Leute wollen: Debian oder ein
Debian-Derivat (und bitte eins nahe am Original).

* Die Idee mit dem Modul mag für Leute Praktisch sein, die das
integrieren wollen. Besser wàre eine fertige Platine die man
direkt verwenden kann (mit heruasgeführten Anschlüssen, ohne
teure und komplizierte Steckverbinder) gewesen. Hier liegt IMHO
ein Grund für den Erfolg des Raspi. Außerdem kann man nur so
sinnvoll Gehàuse entwickeln. Wenn jedes Breakout die Ports woanders
hinlegt, dann wird das damit nix.

* Das Ding hat eine Intel-CPU, sowohl Intel als auch Microsoft
kàmpfen derzeit heftigst mit ARM/Linux in dem Markt, aber es
wird kein Gratis-Windows damit mitgeliefert. Das ist einfach nur
dumm (vor allem von Microsoft).

Der RAspberry Pi hat mit mehreren Millionen verkauften Stückzahlen
gezeigt, daß es da einen Markt gibt. Was Intel mit dem Galileo
derzeit vorgelegt hat überzeugt hingegen die breite Masse nicht.
Beim edison wird man abwarten müssen.

/ralph

M.

Ähnliche fragen