Effizienz Schaltregler bei kleinem Strom?

23/08/2013 - 17:13 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ich brauche einen Schaltregler, der 1,8V bereitstellen soll. Wird ein
Einzelstück, soll aber so sparsam sein wie irgend möglich.

Interessant finde ich in dem Zusammenhang:

http://www.reichelt.de/?ARTICLE6847

Meine Eingangsspannung wird 5V sein. Laut dem, was da an Beschreibung
steht, sollten so 82% drin sein.

Aber: Ich werde keine 1000mA brauchen sondern eher so 60 bis 100mA. Wie
wirkt sich diese "Unterlast" auf den Wirkungsgrad aus? Ich habe zu
diesem speziellen Typ alles abgesucht. Mehr als das Datenblatt, das
Reichelt auch anbietet, konnte ich nicht finden.

Hat jemand Erfahrung aus der Praxis wie sich solche und àhnliche
Schaltregler verhalten, wenn man sie deutlich unterlastet?

Danke im Voraus

Gruß

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Fritz Schoerghuber
23/08/2013 - 17:54 | Warnen spam
Manuel Reimer schrieb:

Hat jemand Erfahrung aus der Praxis wie sich solche und àhnliche
Schaltregler verhalten, wenn man sie deutlich unterlastet?



Der Wirkungsgrad sinkt. Um wieviel weiss
ich nicht, da noch keinen vermessen.
Koennt' ich aber am Wochenende machen.

Weiss jemand, welches IC die Traco-Regler
verwenden? Diskret aufgebaut kann ich mir
schwer vorstellen.

hth
fritz

Ähnliche fragen