Effizienz von Wärmepumpen

07/01/2009 - 12:02 von Susann Markward | Report spam
Hallo,

ich habe mir gerade einmal das Funktionsprinzip von Wàrmepumpen
angeschaut (Thema: Erdwàrme-Heizung) [1] und habe zu dem Thema gleich
einmal ein paar Fragen.

Meine Frage:
1) Es ist ja so, dass ein nicht unwesentlicher Teil der Wàrmeerzeugung
durch die Verdichtung (Kompression) erzeugt wird. Ist das wirklich so
Energie-effizient, dass sich das lohnt? Schließlich wird hier ja
_indirekt_ über die Kompression elektrische Energie in Wàrme umgewandelt.
2) Oder hat der Teil der Erwàrmung des Kàltemittels durch die Erdwàrme
(die ja bspw. in 2m Tiefe wohl konstant 10°C sein soll) dermaßen großen
Einfluss auf die gesamte Wàrmeerzeugung?

Mir leuchtet es immer noch nicht so richtig ein, dass die Erzeugung von
Wàrme durch Kompression eines Gases so viel effizienter sein soll, als
die direkte Umwandlung des Stroms in Wàrme (was ja bekanntermaßen sehr
ineffizient ist).


MfG
Susann


[1]
http://www.waermepumpen-welt.de/inf...-funktion/
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Holtfreter
07/01/2009 - 12:10 | Warnen spam
Susann Markward wrote:

1) Es ist ja so, dass ein nicht unwesentlicher Teil der
Wàrmeerzeugung durch die Verdichtung (Kompression) erzeugt wird.
Ist das wirklich so Energie-effizient, dass sich das lohnt?
Schließlich wird hier ja _indirekt_ über die Kompression
elektrische Energie in Wàrme umgewandelt.



Wenn du die Verluste des Prozesses meinst: Ja, auch diese stehen
zusàtzlich als Wàrme zur Verfügung. Aber du musst den Begriff
Wàrmepumpe ernst nehmen. Die Wàrme wird von einem niedrigen Niveau
auf ein hohes Niveau gepumpt. Dies erfordert (je nach den beiden
Temperaturniveaus) wesentlich weniger Energie, als eine schlichte
Erwàrmung von Temperatur 1 auf Temperatur 2.
Gruß Werner
Bedingungsloses Grundeinkommen:
www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.268+M57f5b5a1a83.0.html

Ähnliche fragen