EFS auf Freigaben... wer muss wem vertrauen?

05/08/2008 - 11:22 von Rudolf Meier | Report spam
Hallo

Ich habe eine Domànen-Umgebung und da drin habe ich einen Server (nicht DC)
und einen Client PC. Jetzt will ich, dass ein Benutzer (nennen wir ihn mal
"Peter") von seinem Computer "PetersComputer" aus Daten auf den Server
"Server" ablegen will und die dort mit EFS schützen will.
Das geht nicht, weil "dem Computer zur Delegierung nicht vertraut wird" ...
ok... Frage: wer ist "der Computer"? Wer muss wem für die Delegierung
vertrauen? Muss ich auf dem Server den EFS Dienst für PetersComputer
freigeben? Oder auf PetersComputer den EFS Dienst für den Server? Oder
müsste ich den Benutzer eintragen auf dem Server? Wenn ja, wie? Der
erscheint nàmlich nicht in der Liste... also diese Einstellung verwirrt mich
definitiv...

danke für eure Hilfe
Rudolf
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Fehlauer [MVP]
05/08/2008 - 11:55 | Warnen spam
"Rudolf Meier" schrieb
Hi,

Ich habe eine Domànen-Umgebung und da drin habe ich einen Server (nicht
DC) und einen Client PC. Jetzt will ich, dass ein Benutzer (nennen wir ihn
mal "Peter") von seinem Computer "PetersComputer" aus Daten auf den Server
"Server" ablegen will und die dort mit EFS schützen will.



Da gibts grad ne schöne Zusammenfassung:
http://groups.google.com/group/micr...3040860da8

Das geht nicht, weil "dem Computer zur Delegierung nicht vertraut wird"
... ok... Frage: wer ist "der Computer"?



Der Server.

Wer muss wem für die Delegierung vertrauen? Muss ich auf dem Server den
EFS Dienst für PetersComputer freigeben?



Nein du mußt im AD den Haken auf dem Serverobjekt setzen. Siehe obiges
Posting.

Bye
Norbert

Ähnliche fragen