Ein/Ausgänge und Sensoren mit TCP/IP-Ansteuerung gesucht

27/06/2012 - 19:03 von Wolfgang Schreiber | Report spam
Ich will mich wieder ein bißchen in einfache Industriesteuerungsaufgaben einarbeiten. Einfach heißt Kiste voll/leer, Förderband ein aus, Tor auf/zu, vielleicht noch eine Waage und Barcode lesen.
Vor 20 Jahren hat man da ISA-Relaisplatinen mit Optokopplereingàngen genommen, Sensoren über RS232 angesteuert.

So weit ich mich eingelesen habe, ist TCP/IP auf Ethernet-Basis der aktuelle Stand der Technik. Mir fehlen zum einen Suchbegriffe, wo ich mich ein bißchen tiefer in die sicherlich reichlich irgendwo vorhandenen Beispiele einlesen kann. Zum anderen suche ich konkret Geràtschaften, mit denen ich soetwas zuhause nachspielen kann. Dazu möchte ich eben keine 1000-Euro-Industrie-Sensoren kaufen, sondern ein Pendant zu oben erwàhnten früheren Experimentierplatinen. Gibt es soetwas auf TCP/IP-Basis?
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
27/06/2012 - 19:23 | Warnen spam
Wolfgang Schreiber wrote:
Ich will mich wieder ein bißchen in einfache
Industriesteuerungsaufgaben einarbeiten. Einfach heißt Kiste
voll/leer, Förderband ein aus, Tor auf/zu, vielleicht noch eine Waage
und Barcode lesen. Vor 20 Jahren hat man da ISA-Relaisplatinen mit
Optokopplereingàngen genommen, Sensoren über RS232 angesteuert.

So weit ich mich eingelesen habe, ist TCP/IP auf Ethernet-Basis der
aktuelle Stand der Technik. Mir fehlen zum einen Suchbegriffe, wo ich
mich ein bißchen tiefer in die sicherlich reichlich irgendwo
vorhandenen Beispiele einlesen kann. Zum anderen suche ich konkret
Geràtschaften, mit denen ich soetwas zuhause nachspielen kann. Dazu
möchte ich eben keine 1000-Euro-Industrie-Sensoren kaufen, sondern
ein Pendant zu oben erwàhnten früheren Experimentierplatinen. Gibt es
soetwas auf TCP/IP-Basis?




Habe ich oefter eingesetzt, aber das Programmieren anderen ueberlassen:

http://labjack.com/

Der UE9 haette Ethernet. Ich habe jedoch stets den presiwerteren U3
genommen, der dann ueber ein Netbook ebenfalls TCP/IP faehig wuerde.
Dann hat man beinahe kostenlos noch einen Bildschirm, Tastatur und so
weiter :-)

Mit den Dingern haben Leute ganze Mikrobrauereien automatisiert. Wenn es
direkt ins LAN gehen soll, da gibt es auch billigere Loesungen als Labjack.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen