Ein Leserbrief:Zeitreisen sind möglich

17/08/2011 - 11:48 von Aguirre | Report spam
Walter Gröbchen irrt, wenn er meint,
die Tatsache, dass nichts schneller als
Licht zu reisen vermag, hindere
uns daran, in die Zukunft zu reisen.
Dieser Umstand hindert uns lediglich
daran in die Vergangenheit zu reisen.
Um in die Zukunft zu reisen, reicht
es, eine bestimmte Zeit in einem Ge-
fàhrt zu verbringen, das sich mit einer
Geschwindigkeit knapp unter der des
Lichts bewegt. Die zeit verlàuft darin
viel langsamer, z.B. könnte eine Wo-
che vergehen, wàhrend bei den außer-
halb des Gefàhrts Verbliebenen 10.000
Jahre vergehen. Stoppt man es an-
schließend, wàre man innerhalb einer
Woche 10.000 Jahre in die Zukunft ge-
reist. Eine Rückkehr in die Ausgangs-
zeit ist allerdings ausgeschlossen. (Das
wàre ja wieder eine Reise in die Ver-
gangenheit, welche tatsàchlich nach
heutigen Wissensstand, physikalisch
unmöglich ist). Also, bitte nichts
durcheinander bringen, Zeitreisen
sind möglich. Und ohne Pràzision gibt es
keinen Erkenntnisfortschritt.
Arnold Plok 1140 Wien

Also meine Freunde der fröhlichen Wissenschaft
was haltet ihr von diesem Beitrag?
Warum ist eine Reise in die Vergangenheit unmöglich?
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Rohling
17/08/2011 - 12:06 | Warnen spam
Aguirre wrote in news:632a8d18-c2f4-4a5a-81fa-
:

Walter Gröbchen irrt, wenn er meint,
die Tatsache, dass nichts schneller als
Licht zu reisen vermag, hindere
uns daran, in die Zukunft zu reisen.
Dieser Umstand hindert uns lediglich
daran in die Vergangenheit zu reisen.
Um in die Zukunft zu reisen, reicht
es, eine bestimmte Zeit in einem Ge-
fàhrt zu verbringen, das sich mit einer
Geschwindigkeit knapp unter der des
Lichts bewegt. Die zeit verlàuft darin
viel langsamer, z.B. könnte eine Wo-
che vergehen, wàhrend bei den außer-
halb des Gefàhrts Verbliebenen 10.000
Jahre vergehen. Stoppt man es an-
schließend, wàre man innerhalb einer
Woche 10.000 Jahre in die Zukunft ge-
reist. Eine Rückkehr in die Ausgangs-
zeit ist allerdings ausgeschlossen. (Das
wàre ja wieder eine Reise in die Ver-
gangenheit, welche tatsàchlich nach
heutigen Wissensstand, physikalisch
unmöglich ist). Also, bitte nichts
durcheinander bringen, Zeitreisen
sind möglich. Und ohne Pràzision gibt es
keinen Erkenntnisfortschritt.
Arnold Plok 1140 Wien

Also meine Freunde der fröhlichen Wissenschaft
was haltet ihr von diesem Beitrag?



nix...
Er könnte sich auch einfrieren lassen und das als "Zeitreise" bezeichnen.

Warum ist eine Reise in die Vergangenheit unmöglich?



Weil weder Vergangenheit noch Zukunft existent ist.

Es gibt keinen Zeitbehàlter, wo man nach Lust und Laune hin- und
herspringen könnte!


Gruß R.R.



Ich bin unschuldig, ich hab sie nicht gewàhlt!

Ähnliche fragen