Ein Neuanfang von W2K zu Win7

29/12/2009 - 04:12 von Alice Mueller | Report spam
Aloha Folks!

Nun wird es Zeit mal ein neues Win zu installieren. Bisher làuft noch
mein gutes, altes W2K (nach dem Motto: never change a running
system :-) ). Nun wird es aber an der Zeit ein neues Win zu
installieren, da neue Versionen meiner meistbenutzten Programme kaum
noch unter W2K laufen und irgendwann muß ich ja mal updaten.

Wegen Probleme mit Treibern und bis man alles zusammengefriemelt hat
und trotzdem noch produktiv weiter arbeiten kann Wird bei der
Installation auch ein Bootmanager installiert, mit dem ich die alte
W2K-Installation noch booten kann und das neue Win7? (W2K ist noch
auf einer ATA Platte, Win7 soll dann auf einer zweiten SATA Platte
kommen)

Die neue SATA Platte hatte ich schon mal partitioniert um dort das W2K
zu installieren und habe 20Gig für das System, 50 Gig für die
Programme (naja, viel Luft zur Sicherheit drinn) und 8 Gig für die
Auslagerungspartition und der Rest für Nutzdaten eingerichtet (ist
schon mit solchen belegt). Reicht das so oder sollte ich die 20 und
50 Gig zusammenfassen, damit sich Win7 besser austoben kann (man hört
so manches)?

Auf zu neuen Ufern... :-)
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Rohrbeck
29/12/2009 - 17:46 | Warnen spam
Alice Mueller typed:
Nun wird es Zeit mal ein neues Win zu installieren. Bisher làuft noch
mein gutes, altes W2K (nach dem Motto: never change a running
system :-) ). Nun wird es aber an der Zeit ein neues Win zu
installieren, da neue Versionen meiner meistbenutzten Programme kaum
noch unter W2K laufen und irgendwann muß ich ja mal updaten.

Wegen Probleme mit Treibern und bis man alles zusammengefriemelt hat
und trotzdem noch produktiv weiter arbeiten kann Wird bei der
Installation auch ein Bootmanager installiert, mit dem ich die alte
W2K-Installation noch booten kann und das neue Win7? (W2K ist noch
auf einer ATA Platte, Win7 soll dann auf einer zweiten SATA Platte
kommen)

Die neue SATA Platte hatte ich schon mal partitioniert um dort das W2K
zu installieren und habe 20Gig für das System, 50 Gig für die
Programme (naja, viel Luft zur Sicherheit drinn) und 8 Gig für die
Auslagerungspartition und der Rest für Nutzdaten eingerichtet (ist
schon mit solchen belegt). Reicht das so oder sollte ich die 20 und
50 Gig zusammenfassen, damit sich Win7 besser austoben kann (man hört
so manches)?



Du brauchst weder eine extra Partition für Programme oder für die
Auslagerungsdatei.
Fragen und Antworten zu Windows 7:
http://social.answers.microsoft.com...y/windows7

Helmut Rohrbeck [MVP]
PM: www.helmrohr.de/Feedback.htm
http://www.helmrohr.de/

Ähnliche fragen