Ein Taster - zwei Funktionen/Ausgänge

02/01/2015 - 13:49 von M.Dinsch | Report spam
Prost Neujahr!

Ein zunàchst als simpel angesehenes Tasterproblemchen scheint meine
Fàhigkeiten zu übersteigen - ich bitte daher um Hilfe.
In einem Kfz-Umgebung steht mir ein Taster (schaltet +12V) zur
Verfügung. Ich brauche aber zwei Taster. Beide sollen kurz kurz
gedrückt bzw. nur wàhrend der kurzen Drück-zeitdauer Plus-Pegel an den
Ausgang bringen. Ein zusàtzlicher Taster kann und soll nicht
installiert werden. Also dachte ich an eine kleine Schaltung, die je
nach Dauer des Tastendrucks nur an dem ersten Ausgang (kurzer
Tastendruck) ein ca. 200ms (nicht kritisch) langes Plus-Signal
erscheinen làßt und bei làngerem Tastendruck (ca. 1 sec, aber auch
nicht kritisch) nur an dem zweiten Ausgang das ca. 200ms lange
Plus-Signal. Wie gesagt sind die Zeiten weder kritisch noch müssen sie
völlig unabhàngig von Temperatur und anderen Umwelteinflüssen sein.

Mit einem kleinen uC ist das natürlich überhaupt kein Problem, aber
aufgrund der störintensiven Kfz-Umgebung und dem erforderlichen
Aufwand der Entstörung etc. erschien mit eine nicht-digital-Lösung
einfacher und sicherer. Falsch gedacht, zumindest für mich, trotz
stundenlangen Grübelns komme ich auf keine (einfache) Lösung. Aber
vielleicht ihr Professionals ...
 

Lesen sie die antworten

#1 Rafael Deliano
02/01/2015 - 14:31 | Warnen spam
http://www.embeddedforth.de/temp/4538.pdf

Der Taster würde bei steigender Flanke einen
Referenzmonoflop 0,75sec starten.
a) Bei fallender Flanke des Tasters und
wenn der Monoflop noch làuft wird der
Monoflop 200msec für den einen Ausgang
gestartet
a) Bei Abschaltflanke des Monoflops und
wenn der Taster 0 ist wird der
Monoflop 200msec für den anderen Ausgang
gestartet.

Wenn man sich seiner 12...15V sicher ist
könnte man CD4538 nehmen. Etwas Schutzschaltung
( Widerstand, Z-Diode, Elko ) an der Versorgung
ist trotzdem nötig.
Der Taster braucht noch Entprellung.

MfG JRD

Ähnliche fragen