Einbaulage Wippschalter

22/10/2007 - 13:33 von Peter Beierlein | Report spam
Hallo NG,

mein Herr Ausbilder wie auch ich sind hier gerade ratlos: Es geht um ganz
normale Wippschalter (Ausschalter) für Aufputzmontage. Man behauptet, es
gibt oder gab zumindest mal eine Vorschrift, nach der die Ruhestellung eines
Schalters so sein soll, dass ein Einschalten mit Druck auf die obere Hàlfte
zu erfolgen hat. Gibts es eine solche Voschrift/VDE-Empfehlung noch und wenn
ja, wie lautet sie?


Danke an alle!

Peter Beierlein
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Hanft
22/10/2007 - 13:53 | Warnen spam
Peter Beierlein schrieb:

mein Herr Ausbilder wie auch ich sind hier gerade ratlos: Es geht um ganz
normale Wippschalter (Ausschalter) für Aufputzmontage. Man behauptet, es
gibt oder gab zumindest mal eine Vorschrift, nach der die Ruhestellung eines
Schalters so sein soll, dass ein Einschalten mit Druck auf die obere Hàlfte
zu erfolgen hat. Gibts es eine solche Voschrift/VDE-Empfehlung noch und wenn
ja, wie lautet sie?



Meine Erfahrungen mit Privatwohnungen der letzten dreißig-oder-so Jahre
belegen eher, daß es genau andersherum installiert wurde: Oben drücken AUS, unten drücken = EIN. (Bei Tastern, z.B. Treppenhauslicht, ist das
doch grundsàtzlich auch so, also daß die UNTEN betàtigt werden - da habe
ich Zeit meines Lebens nix "andersrum" gesehen.)

Daher fànde ich es höchst befremdlich, wenn es wirklich eine "OBEN=EIN"-
Vorschrift (ge)geben (haben) sollte...

Gruß Natthias.

Ähnliche fragen