Einchecken in SCM vs. Backup

20/06/2010 - 12:39 von nospam05 | Report spam
Hi!

Auch wenn es nicht wirklich auf *Mac*-Entwicklung begrenzt ist, würde
mich interessieren, wie Ihr bei Entwicklungen Euren Code versioniert
resp. sichert:

Ich programmiere alleine an einem Projekt, dessen Sourcecode normal
gesichert wird. Um auf Zwischen- oder gar Release-Stànde zurückgreifen
zu können, zippe ich diese bei Bedarf in gesonderte Verzeichnisse. Wenn
ich mich ver-programmiert habe, ist also normalerweise ein Restore
angesagt, wobei es manachmal schwer fàllt, den letzten "guten" Stand zu
identifizieren. In Extremfàllen greife ich auf (Teile der) Zip-Archive
zurück.

Ich möchte nun Git als SCM einsetzen und frage mich nur, wie hàufig ein
Commit von Änderungen Sinn macht: Eigentlich doch vor jeder funktionalen
Änderung des Codes, richtig? Nur so könnte ich thematisch
zusammengehörende Änderungen zurückdrehen. Das hiesse aber, meine
Arbeiten zu "serialisieren", so ich nicht in den Overhead einzelner
Branches kommen möchte (für eine Person vielleicht etwas übertrieben).

Wie hàndelt ihr das?

Matthias

P.S.: Klar, das die gesamte Versionierung parallel zum (weiteren) Backup
gefahren wird.
There are 10 kinds of people in the world: those who understand binary,
and those who don't.
 

Lesen sie die antworten

#1 spamfalle2
20/06/2010 - 13:08 | Warnen spam
Matthias Arndt wrote:

Wie hàndelt ihr das?



Wir haben in der Firma noch CVS. Da dort aber nur eingecheckt werden
soll, wenn eine Version gebaut wird, weil ansonsten 180 Entwickler neu
kompilieren dürfen, zippe ich auch schon mal Zwischenstànde, bevor ich
einen Umbau mache.
Man weiß ja vorher, ob man gerade nur einen Bugfix macht, ein kleines
Feature implementiert oder aber einen mittleren bis größeren Umbau
tàtigt.

Nachdem der Umbau getestet ist und làuft, und/oder bevor eine Version
(mal abgesehen von Nightlies) gebaut wird, checke ich dann in CVS ein.

In a world without walls and fences,
who needs windows and gates?

Ähnliche fragen