Eine Dreieckskonstruktion

09/12/2008 - 17:12 von Hauke Reddmann | Report spam
Gegeben sei ANBC, finde O, so daß ABC das Cevadreieck
eines gleichseitigen Dreiecks bezüglich O ist.

Das macht mich wahnsinnig!!!1! Normalerweise
macht man sowas algebraisch (allgemeines gleichseitiges
Dreieck macht 4 Variablen, dazu dann 6 Determinanten
für die Ceva-Konfiguration, NSolve[] für das
Kimberling-Dreieck und auf ETC nachsehen)...
nur kriege ich bei jedem NSolve *neue* Werte raus.

Da der Limit meiner Tippfehler partout nicht gegen
Null gehen will, werfe ich es mal euch zum Fraß vor.
Hauke Reddmann <:-EX8 fc3a501@uni-hamburg.de
Nur Schufte schuften - Genie genießt.
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Fricke
09/12/2008 - 18:55 | Warnen spam
Hauke Reddmann wrote:
Gegeben sei ANBC, finde O, so daß ABC das Cevadreieck
eines gleichseitigen Dreiecks bezüglich O ist.

Das macht mich wahnsinnig!!!1! Normalerweise


Und das ist ansteckend ;-)

macht man sowas algebraisch (allgemeines gleichseitiges
Dreieck macht 4 Variablen, dazu dann 6 Determinanten
für die Ceva-Konfiguration, NSolve[] für das
Kimberling-Dreieck und auf ETC nachsehen)...
nur kriege ich bei jedem NSolve *neue* Werte raus.

Da der Limit meiner Tippfehler partout nicht gegen
Null gehen will, werfe ich es mal euch zum Fraß vor.



Vielleicht hilft Dir ja, dass die Eckpunkte des àußeren Dreiecks die
baryzentrischen Koordinaten (-r,s,t), (r,-s,t) und (r,s,-t) bezüglich
ABC haben, wenn O die Koordinaten (r,s,t) hat. Dann musst Du in NSolve
nur noch 3 Gleichungen in 3 Variablen hineinstecken.


Viele Grüße Jan

Ähnliche fragen