Eine kleine (mehr oder weniger) mathematische Geschichte

07/11/2010 - 02:22 von ram | Report spam
Ich weiß nicht, ob diese Geschichte für andere interessant
ist oder ob es sie überhaupt mit Mathematik zu tun hat, ist
mir aber gerade so eingefallen:

»Der Punkt ( 2.1, 2.5 ) des R² fragt sich:

Warum bin /gerade ich/ bei den Koordinaten ( 2.1, 2.5 )?

Warum bin ich nicht irgendein anderer Punkt?

Wodurch unterscheide ich mich von den anderen Punkten?«
 

Lesen sie die antworten

#1 Siegfried - Siggi - Neubert
07/11/2010 - 09:29 | Warnen spam
On 7 Nov., 02:22, (Stefan Ram) wrote:
  Ich weiß nicht, ob diese Geschichte für andere interessant
  ist oder ob es sie überhaupt mit Mathematik zu tun hat, ist
  mir aber gerade so eingefallen:

      »Der Punkt ( 2.1, 2.5 ) des R² fragt sich:

          Warum bin /gerade ich/ bei den Koordinaten ( 2.1, 2.5 )?

          Warum bin ich nicht irgendein anderer Punkt?

          Wodurch unterscheide ich mich von den anderen Punkten?«



Der Punkt - ich hoffe Du identifizierst Dich nicht mit ihm - ist
bekantlich Dimensionslos, ein Nichts.
Ich Frage mich also, womit denkt er sich das!?

Wobei, nicht das hier in dsm sich nict öfter mal Punkte bemerkbar
machen. :-)

Gruß - Siggi N.

Ähnliche fragen