eine Schaltung wetterdicht verpacken

31/03/2008 - 22:16 von Ingo Kaiser | Report spam
Hallo NG!

Ich stehe vor einem kleinen Problem, daß ich mit ausgiebiger Recherche
bisher leider nicht lösen konnte:

Ich habe hier eine einzelne kleine Blinklicht-Schaltung (IC, LED, LDR,
Kondensatoren, Widerstànde, AAA-Batterien), die lange draußen
funktionieren soll. Ich weiß nur nicht, wie ich das Teil wasserdicht
verpacken soll.

Derzeit ist die Schaltung komplett in Heißkleber eingegossen und mit
einem Batteriehalter zusammen in einer AP-FR-Abzweigdose
untergebracht, die ich bei Minusgraden geschlossen (somit dürfte keine
Feuchtigkeit innen drin sein) und wiederum noch einmal extra verklebt
habe.

Wasserdicht ist das ganze wohl auch, aber: Anscheinend veràndert der
Heißkleber die Kapazitàt der Kondensatoren, so daß, je nachdem, welche
Temperatur das ganze gerade hat, die Schaltung mal gar nicht reagiert
und mal ewig blinkt. Bei Raumtemperatur blinkt sie ca. zwei Sekunden
nach dem antriggern.


Epoxidharz möchte ich nicht unbedingt benutzen, außerdem konnte ich
das Zeug in den Baumàrkten hier in der Umgebung bisher nicht finden.
Irgendeine Idee?

Vielen Dank,
-Ingo
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
31/03/2008 - 22:51 | Warnen spam
Ingo Kaiser wrote:
Hallo NG!

Ich stehe vor einem kleinen Problem, daß ich mit ausgiebiger Recherche
bisher leider nicht lösen konnte:

Ich habe hier eine einzelne kleine Blinklicht-Schaltung (IC, LED, LDR,
Kondensatoren, Widerstànde, AAA-Batterien), die lange draußen
funktionieren soll. Ich weiß nur nicht, wie ich das Teil wasserdicht
verpacken soll.

Derzeit ist die Schaltung komplett in Heißkleber eingegossen und mit
einem Batteriehalter zusammen in einer AP-FR-Abzweigdose untergebracht,
die ich bei Minusgraden geschlossen (somit dürfte keine Feuchtigkeit
innen drin sein) und wiederum noch einmal extra verklebt habe.

Wasserdicht ist das ganze wohl auch, aber: Anscheinend veràndert der
Heißkleber die Kapazitàt der Kondensatoren, so daß, je nachdem, welche
Temperatur das ganze gerade hat, die Schaltung mal gar nicht reagiert
und mal ewig blinkt. Bei Raumtemperatur blinkt sie ca. zwei Sekunden
nach dem antriggern.


Epoxidharz möchte ich nicht unbedingt benutzen, außerdem konnte ich das
Zeug in den Baumàrkten hier in der Umgebung bisher nicht finden.
Irgendeine Idee?




Was ich normalerweise mache: Nicht wasserdicht, sondern regensicher.
Auch wenn der Regen seitwaerts kommt. Das geht sehr huebsch mit
Baumarkt-Material und das kann man sicher auch bei Euch bekommen. Ich
besorge mir ABS Abflussrohr mit einem Durchmesser, wo die Schaltung gut
reinpasst. Dazu dann soviele Endkappen wie ich Geraete plazieren muss.
Weiter eine Dose ABS Fluessigzement, die Art, die das Zeug anloest und
ineinanderfliessen laesst. Zu guter letzt noch ein Six-Pack Stout oder
Porter, damit die Arbeit leichter von der Hand geht. ABS saegen macht
naemlich absolut keinen Spass.

Jetzt wird das Rohr gesaegt (laaangsam, sonst stinkt es und die
Stichsaege geht fest). Den Dampf auf keinen Fall einatmen. Ich mache das
immer draussen und gegen den Wind. Rohr etwas laenger lassen als noetig,
unten Loecher rein, auf der gegenueberliegenden Seite jeweils groesser,
sodass ein Schraubendreher durchpasst. Deckel draufzementieren,
desgleichen innen noch hie und da ein ABS Schnipsel mit Bohrloch, um die
Elektronik dran festzumachen. Alu-Stab in Erde hauen, anschrauben,
feddich. Da ABS schwarz ist, faellt das nicht einmal gross auf. Du
koenntest durch unseren Garten spazieren und wuerdest es vermutlich
nicht sehen. Und man kann oben schoen eine Bierflasche drauf abstellen :-)))


Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen