Einen Linux-PC als Gateway einrichten

11/10/2015 - 23:21 von Peter King | Report spam
Hallo,

ich möchte auf einem Linux-Rechner, nennen wir ihn
Linux-Tor-Server, die Software Tor (The Onion Router)
installieren.

Dann möchte ich von einem Client aus, diesen
Linux-Rechner als Gateway verwenden.

Auf dem Linux-Tor-Server mit der IP: 192.168.1.1 làuft
ein TOR-Service, der den Zugriff auf das Tor Netzwerk
auf dem Port 9150 über Socks 5 realsiert.

Tor ist also auf dem Linux-Tor-Server so konfiguriert, dass
es den Zugriff auf das Tor-Netzwerk über
Socks 5 auf der Adresse 192.168.1.1:9150 anbietet oder
über 127.0.0.1:9150.

Nun soll der Client mit der IP-Adresse 192.168.1.2
so konfiguriert werden, dass der Gateway als 192.168.1.1
und der DNS als 192.168.1.1 eingetragen wird.

Dann soll jeglicher Zugriff auf das Internet vom Client
mit der IP 192.168.1.2 über das Tor-Netzwerk geroutet
werden, ohne dass am Client irgend ein Proxy angegeben
werden muss.

Ist das überhaupt so möglich?

Könntet ihr mir ein paar Hinweise geben, wie das zu
konfigurieren ist?

Der Client soll damit nicht wissen, dass er über TOR auf
das Internet zugreift, weil jeder Internet-Zugriff des
Clients an das Gateway an den 192.168.1.1 automatisch
über TOR geleitet wird.

Der 192.168.1.1-Rechner (Linux-Tor-Server) soll sàmtliche
Internet Anfragen an ihn selbst über Socks 5 ins Internet routen.

Gruss
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Edzard Egberts
12/10/2015 - 07:50 | Warnen spam
Peter King wrote:
Könntet ihr mir ein paar Hinweise geben, wie das zu
konfigurieren ist?



Das müsste helfen:

http://blog.weezerle.de/2013/01/11/...or-server/

Ähnliche fragen