einfach Funktion ermitteln aus 1024 Koordinaten (Abs. einer DFT)

23/10/2007 - 15:57 von maqqusz | Report spam
Moin,

Ich habe hier 1024 Absolutwerte einer
Diskreten Fouriertransformation.

Alle sind zur Mitte (Punkt[513,y]) hin
Spiegelsymmetrisch.

Nun ist es ja so, dass in Audiodaten so gut
wie immer mehr Bàsse drin sind als Höhen.
Durch die Spiegelsymmetrie kann man es
mit dem Verlauf einer Polynomfunktion
2. Ordnung vergleichen nur halt viele Zacken
drin.

Ich möchte nun eine "Filterfunktion" entwerfen,
welche Frequenzen die viel drin vorkommen
unterdrückt und Frequenzen die wenig
vorkommen verstàrkt. Deshalb möchte ich
eine "Ausgleichskurve" im Frequenzraum
subtrahieren, damit alle Frequenzen
gleichstark berücksichtigt werden.

Dei ausgleichskurve stelle ich mir in
der Form y=(x-a)²+b vor.
Es könnte natürlich eine auf den Kopf
gestellte Gausskurve besser sein,
aber das wird mir zu kompliziert.


Also zurück zur Frage:

Es existieren 1024 Punkte.
alle mit dem Abstand 1
zu zwei benachbarten auf der X-Achse.

Diese Punkte möchte ich nun benutzen,
um eine Ausgleichsfunktion der Form y=(x-a)²+b zu erzeugen.

wie macht man sowas am besten?

Viele Grüße,

Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Alois Steindl
23/10/2007 - 16:03 | Warnen spam
Hallo,
bist du dir sicher, dass die hohen Indices tatsàchlich großen
Frequenzen entsprechen? (Mathematica ordnet die zB. so an, dass die
höchsten Frequenzen in der Mitte der Liste auftreten.)

Haben wir es hier mit Markus Gronotte zu tun?
Alois

Ähnliche fragen