Einfache Frage zu a->v->s

21/06/2010 - 22:09 von Sven Schulz | Report spam
Hallo,

ein a-Sensor liefert mir in einem festen Zeitraster (1 ms) einen a-Wert im
mg. Die Werte folge sieht dann z.B. so aus.

.. 10 50 70 -90 45 -30 80

Der erste Wert ist unbekannt, die Messung startet willkürlich bzw. der
Sensor ist immer in Bewegung. Mich interessiert immer nur der Weg s der
letzten 1 ms.

Der Weg ist, beim Vorliegen von a, die zweifache Integration von a. Sag
zumindest das Lehrbuch.

Ist jetzt der Weg (z.B. die ersten beiden a-Werte) das zweifache Integral
vom Betrag(10 - 50)@mg? Oder doch nur das zweifache Integral von dem einen
Wert 10mg?

Wenn es der Wert 40mg ist, das müßte doch das erste Integral die Flàche
unter dem Dreieck die Geschwindigkeit v abbilden. Die Integration wàre somit
im Kopf lösbar, a*b/2, hier 1*40/2 = 20 (um die Einheit habe ich mich noch
nicht gekümmert).
Das würde dann wieder eine Dreiecksflàche liefern(?) Jetzt also ein weiteres
mal Integrieren, wieder a*b/2, 1ms*20 / 2 = 10.

Ist das so richtig gedacht oder habe ich einen oder mehrere Denkfehler?


Danke für alle Hinweise.

Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 DrStupid
21/06/2010 - 22:54 | Warnen spam
Sven Schulz schrieb:

ein a-Sensor liefert mir in einem festen Zeitraster (1 ms) einen a-Wert im
mg. Die Werte folge sieht dann z.B. so aus.

.. 10 50 70 -90 45 -30 80

Der erste Wert ist unbekannt, die Messung startet willkürlich bzw. der
Sensor ist immer in Bewegung. Mich interessiert immer nur der Weg s der
letzten 1 ms.



Um damit den Weg berechnen zu können, brauchst Du zumindest noch einen
Geschwindigkeitswert.

Ähnliche fragen