Einfache Möglichkeit zum Erzeugen einer negativen Spannung?

21/08/2013 - 19:53 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

gegeben sind +9V. Gesucht wird -9V. Dabei soll von den 9V nicht
nennenswert abgewichen werden. Strom reicht mir so um die 100mA.

Wirkungsgrad ist erstmal schnurzpiepegal weil die Baugruppe für
Experimente genutzt wird und nicht stàndig am Netz hàngt.

Einfach und simpel soll es werden. Bei den Lösungen, die ich so im Netz
finden konnte (NE 555, ICL 7662) komme ich wohl nicht auf meine 100mA.

Am liebsten wàre mir ein fertiger DC/DC-Wandler 9V auf 9V gewesen.
Scheint es aber nicht zu geben. Deshalb tendiere ich aktuell dazu erst
mit einem DC/DC-Wandler mit passendem Eingang hochzuwandeln und dann mit
einem 7809 wieder runterzubrechen.

Ganz anderer Gedanke: Was macht denn ein ungeregelter 12V auf 12V
Wandler wenn ich ihn mit 9V unterversorge? Kommen dann 9V raus? Sind die
9V dann auch belastbar?

Andere Vorschlàge?

Danke im Voraus

Gruß

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
21/08/2013 - 20:08 | Warnen spam
Manuel Reimer wrote:
Hallo,

gegeben sind +9V. Gesucht wird -9V. Dabei soll von den 9V nicht
nennenswert abgewichen werden. Strom reicht mir so um die 100mA.

Wirkungsgrad ist erstmal schnurzpiepegal weil die Baugruppe für
Experimente genutzt wird und nicht stàndig am Netz hàngt.

Einfach und simpel soll es werden. Bei den Lösungen, die ich so im Netz
finden konnte (NE 555, ICL 7662) komme ich wohl nicht auf meine 100mA.

Am liebsten wàre mir ein fertiger DC/DC-Wandler 9V auf 9V gewesen.
Scheint es aber nicht zu geben. Deshalb tendiere ich aktuell dazu erst
mit einem DC/DC-Wandler mit passendem Eingang hochzuwandeln und dann mit
einem 7809 wieder runterzubrechen.

Ganz anderer Gedanke: Was macht denn ein ungeregelter 12V auf 12V
Wandler wenn ich ihn mit 9V unterversorge? Kommen dann 9V raus? Sind die
9V dann auch belastbar?




Diesen Dingern habe ich noch nie besonders vertraut. Der Knueller war,
als ein Ingenieur eines Edelherstellers allen Ernstes meinte, man duerfe
auf keinen Fall Gluehbirnen als Last an deren Wandler haengen. Das
koenne scheppern. Fiel mir nix mehr ein.


Andere Vorschlàge?




Die Holzhammermethode waere, einige hiervon parallel zu schalten
(gezeigt in Figure 14):

http://www.ti.com/lit/ds/symlink/lmc7660.pdf

Ansonsten, wenn es geregelt und trotzdem billig sein soll, Figure 10 hier:

http://www.ti.com/lit/ds/symlink/mc33063a.pdf

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen