S: Einfachen Li+-Balancer/Schutz

14/11/2007 - 22:28 von news06 | Report spam
Hallo NG,

fuer den Eigenbau eines Akkupacks aus gebrauchten
Notebookakku-Innereien[1] suche ich eine Schaltung, die
Zellbalancierung und ggf. auch Ueberstromschutz machen kann und,
das ist naemlich das Problem, auch fuer den Bastler erhaeltlich
bzw. baubar ist.

Ich hatte eigentlich bei Maxim passende ICs gefunden (MAX1665/1924),
mit denen die Extremradfahrer sich Lampen bauen[2], aber leider keinen
Haendler (Buerklin/Farnell/Reichelt), und Maxim verschickt keine Muster
mehr.
Andere Hersteller scheinen nur die Luxusversionen zu haben, die dann
vom Rechner steuerbar sind, aber auch staendig mit Daten bespasst
werden wollen, um nur mal den Ausgangs-FET aufzumachen. Solche sind
auch in den Packs verbaut. :-(

Es waere mir uebrigens egal, ob ich 3 oder 4 Zellen in Reihe schalte,
den Ausgang (6V/knapp 6W fuers Gluehobst am Fahrrad) macht ein 34063.

Das Laden wollte ich absichtlich mal ausser Acht lassen, da kann ein
(ggf. gesteuertes) Labornetzteil dienen.

Vielen Dank fuer Tips etc.,

Gruesse
Michael

[1] Samsung ICR18650-26A, aehnlich:
http://www.samsungsdi.com/contents/...50_22.html
je zwei parallel und davon drei in Reihe
[2] Riesenfred auf: http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t 6034
Michael Hoereth - MCH-RIPE - Munich, Germany
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
14/11/2007 - 22:36 | Warnen spam
Michael Hoereth schrieb:

Maxim verschickt keine Muster mehr.



So? Woher die Neuigkeit?


Gruß Dieter

Ähnliche fragen