Einfacher, schneller, performanter: Ipswitch präsentiert neue Version von WhatsUp Gold

03/06/2015 - 07:05 von Business Wire

Ipswitch WhatsUp Gold 16.3 verbessert das Bedienerlebnis, erweitert die gerätebasierte Lizenzierung, vereinfacht die Installation und verkürzt die Bereitstellungszeit.

Ipswitch hat heute WhatsUp Gold 16.3 veröffentlicht. Die neue Version bietet IT-Teams eine erheblich verbesserte Leistung der Software für Netzwerk- und Systemüberwachung und des Bedienerlebnisses. Zudem umfasst das Release die branchenweit erste und einzige native Unterstützung von Cisco NetFlow-Lite sowie erweiterte Funktionen zur Überwachung der Performance von Microsoft-Anwendungen. WhatsUp Gold 16.3 steigert die Produktivität und ermöglicht eine flexiblere Überwachung.

Neu bei Ipswitch WhatsUp Gold 16.3:

  • Verbessertes Bedienerlebnis: Die neue Benutzeroberfläche verbessert die Bedienung erheblich und ermöglicht eine leichtere Navigation.
  • Schnellere und einfachere Software-Installation und Netzwerkerkennung: Ein neues Software-Installationsprogramm und ein neuer Netzwerkerkennungsassistent halbieren die Anzahl der zur Installation und Implementierung erforderlichen Schritte.
  • Simple, kundenfreundliche Lizenzierung: Eine neue unbeschränkte Lizenzierungsoption erweitert das gerätebasierte Lizenzierungsmodell von Ipswitch, das IT-Teams vollständige Netzwerktransparenz ohne Kompromisse bietet. Die Anwender können ihre Geräte als Ganzes überwachen, ohne von den Herstellern aufgezwungene Beschränkungen durch Bauteile oder Schnittstellen akzeptieren zu müssen, die bei der Laufzeitverlängerung oft kostenintensive Überraschungen parat haben.
  • Erste und einzige native Unterstützung von Cisco® NetFlow-Lite: Dank der abgestimmten Unterstützung von Cisco Netflow-Lite profitieren IT-Teams von einem höheren Maß an Transparenz beim Datenverkehrsfluss, einer optimierten Netzwerkplanung und einer vereinfachten Fehlerbehebung. Zudem wird kein externer Aggregator für die Analyse des Datenverkehrsflusses im Netzwerk mehr benötigt.
  • Leistungsstarke Überwachung von Microsoft-Anwendungen: Die aktuelle Version von
    WhatsUp Gold bietet mehr Unterstützung für die Überwachung der Anwendungsperformance (Application Performance Monitoring, APM) für Microsoft® Exchange, SharePoint®, Dynamics, Lync®, SQL Server®, Internet Information Services (IIS), Windows®, Active Directory® und Hyper-V®. Version 16.3 von WhatsUp Gold ermöglicht es IT-Teams, Microsoft-Fachwissen anhand vordefinierter Profile zu nutzen, um die Anwendungsperformance und -abhängigkeiten zu überwachen. Sie erhalten Benachrichtigungen, können die Ursache von Performance-Schwierigkeiten ermitteln und Probleme schnell beheben.
  • Gesteigerte Produktivität: WhatsUp Gold 16.3 stellt einen One-Click-Gerätewartungsmodus sowie eine granulare Kontrolle von Ausfallplänen und Alerts für IT-Teams zur Verfügung. Die aktuelle Version beinhaltet zudem Richtlinien für Maßnahmen bei einem Geräteausfall. Zur weiteren Steigerung der Produktivität und Verkürzung der Amortisierungszeit stellt ein aktualisierter Assistent eine schnellere und effizientere Einrichtung und Erkennung sicher.
  • Flexiblere Überwachung: Die Version 16.3 bietet den Anwendern erweiterte Anpassungsoptionen und Verschlüsselungsunterstützung für die Secure-Shell-Überwachung (SSH). Sie haben zudem gezielte Kontrolle über Windows-Mountpoints.

„Ipswitch WhatsUp Gold 16.3 verbessert das Bedienerlebnis, vereinfacht grundlegende Aufgaben und erweitert unser branchenführendes gerätebasiertes Lizenzierungsmodell“, merkt Austin O‘Malley, Chief Products Officer bei Ipswitch, an. „Das Upgrade sorgt zudem für mehr Transparenz bei der Netzwerk- und Anwendungsperformance und identifiziert im Handumdrehen Probleme. Das beschleunigt die Fehlerbehebung. Es versetzt IT-Teams in die Lage, die Netzwerk- und Systemleistung effizient zu überwachen und den Ansprüchen mobiler und stärker vernetzter Mitarbeiter gerecht zu werden.“

Kundenfeedback zu WhatsUp Gold 16.3

„Mir gefällt die neue WhatsUp-Gold-Oberfläche, da sie übersichtlich und modern ist. Die erweiterten vordefinierten Profile für Microsoft-Anwendungen sind wirklich nützlich, um Probleme wie niedrige Datenbankleistung auf Produktionsservern zu festzustellen“, kommentiert Matt Cline, Senior Systems Administrator bei Optim Health. „Es ist fantastisch wie wir Kunden Rückmeldung geben können und wie unsere Anregungen in neue WhatsUp-Gold-Releases - wie jetzt auch bei der Version 16.3 passiert - berücksichtigt werden.“

„Ipswitch entwickelt Produkte, in die seine umfassende Kenntnis der Anforderungen an die Überwachung und Verwaltung aktueller Netzwerkinfrastrukturen einfließt“, erklärt Jim Frey, Vice President of Research bei Enterprise Management Associates. „Darüber hinaus ist das gerätebasierte WhatsUp-Gold-Preismodell eines der einfachsten Lizenzierungsmodelle, die wir kennen.“

Über Ipswitch

Ipswitch stellt einfache Lösungen für komplexe IT-Probleme bereit. Die Software des Unternehmens ist in mehr als 150 000 Netzwerken in 168 Ländern zur Überwachung von Netzwerken, Anwendungen sowie Servern und zur sicheren Übertragung von Dateien zwischen Systemen, Geschäftspartnern und Kunden installiert. Ipswitch wurde 1991 gegründet und ist in Lexington im US-Bundesstaat Massachusetts ansässig. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Asien und Lateinamerika. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ipswitch.com.

Ipswitch und WhatsUp Gold sind eingetragene Marken von Ipswitch, Inc. in den USA und anderen Ländern.

Alle anderen in diesem Dokument erwähnten Marken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Contacts :

Pressekontakt
Katharina Scheurer
TOUCHDOWNPR Deutschland
Tel.: +49 89 215522782
deutschland@touchdownpr.com


Source(s) : Ipswitch