Einfaches Netzteil 0-100V mit linearem Poti

04/03/2013 - 11:01 von Peter Heitzer | Report spam
Hat jemand bewàhrte Schaltvorschlàge für ein einfaches Netzteil 0-100V max. 0.5A?
Wichtig ist daß die Ausgangsspannung direkt mit einem linearen Poti mit Digitaltrieb
(wie z.B. http://de.farnell.com/bourns/3610s-...dp/1692580)
einstellbar ist, also Ua=Uref*R2/R1 und nicht Ua=Uref*(1+R2/R1) wie bei den einstellbaren
Spannungsreglern. Die Genauigkeit des Potis wàre ausreichend, aber ein Offset, den ich
abziehen oder hinzuaddieren muß nicht tolerierbar.


Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de
HTML mails will be forwarded to /dev/null.
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Hercksen
04/03/2013 - 11:15 | Warnen spam
Peter Heitzer schrieb:

Hat jemand bewàhrte Schaltvorschlàge für ein einfaches Netzteil 0-100V max. 0.5A?



Hallo,

wenn man das als einfaches linear geregeltes Netzteil aufbaut, dann muß
man bei 50 V Ausgangsspannung und 0,5 A Strom immerhin 25 W in den
Transistoren verheizen, bei 10 V immerhin 45 W.

Für ganz geringe Ausgangsströme haben wir mal so etwas mit einem
Hochvolt OPV realisiert.

Bye

Ähnliche fragen