Einfrierendes System und MBR kaputt

07/09/2011 - 21:33 von Marco | Report spam
Hallo,

ich habe hier einen Rechner (Toshiba Satellite C660D-128),
der alle paar Stunden (nicht reproduzierbar) abstürzt.

Einfrieren heißt, der Cursor bleibt stehen und er reagiert
nicht mehr auf Eingaben (weder Ctrl+Alt+F1, noch SysRq).
Die Caps-Lock Lampe blinkt dann. Ich weiß nicht, ob/was
das zu bedeuten hat.

Wenn ich den Rechner aus- und wieder einschalte, ist der
MBR weg (keine Ahnung, was genau kaputt ist, zumindest
erkennt das BIOS die HD nicht mehr als bootfàhig an).
Rettungssystem starten und ein grub-install und der
Rechner làuft wieder.

In den logs habe ich auf die Schnelle nix Aufregendes
gefunden, habe aber nur einen kurzen Blick drauf geworfen.
Die Temperaturen sind alle im grünen Bereich.

Woran kanns liegen? Vielleicht hat jemand eine Idee.
Abstürze hatte ich schon viele, es ist aber das erste mal,
daß jedes mal der MBR kaputt ist. Dateisystem ist ext4. Es
ist bis jetzt vier mal aufgetreten (innerhalb von 2
Tagen).

Für Hilfe bin ich dankbar.

Marco
 

Lesen sie die antworten

#1 Tim Ritberg
07/09/2011 - 22:06 | Warnen spam
Am 07.09.2011 21:33, schrieb Marco:
...

Woran kanns liegen? Vielleicht hat jemand eine Idee.
Abstürze hatte ich schon viele, es ist aber das erste mal,
daß jedes mal der MBR kaputt ist. Dateisystem ist ext4. Es
ist bis jetzt vier mal aufgetreten (innerhalb von 2
Tagen).




Vielleicht die Spannungswandler im Notebook. Vielleicht kannst du es
runtertakten, und dann mal 2 Tage benutzen.

Ähnliche fragen