Einfügeabfrage bringt Feher wg Schlüsselverletzung

25/11/2008 - 16:03 von Andreas Vogt | Report spam
Hallo NG.
wirklich mysteriös die Sache.
Habe eine kopierte Tabelle die ich zum Testen auf 4 Felder verkleinert
habe.
Zàhler Autowert und Primàrschlüssel
Projektnr Text(16)
Position Text(12)
PositionRekodiert LongInteger

Es gibt keine gespeicherten Beziehungen.
Wenn ich versuche das letzte Feld auch zu löschen bekomm ich den
Fehler:
"Damit das Feld PositionRekodiert gelöscht werden kann, muss Microsoft
Access einen oder mehrere Indizes löschen"

Nur eben, es gibt keine Indizes, und es gab nie welche.

Führe ich folgende Abfrage aus:
INSERT INTO [Archiv Projekte] ( Projektnr, Position) VALUES ('AAA123',
'1.99');
So klappt das beim ersten Mal. Beim zweiten mal ausführen kommt die
Meldung: ... 1 Datensatz konnte wegen Schlüsselverletzung nicht
eingefügt werden.

Ich steh echt mitlerweile auf dem Schlauch. Wo kann ich denn bei dem
Problem ansetzen? Habt ihr eine Ahnung was da los ist?

Gruß Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Doerbandt
25/11/2008 - 16:09 | Warnen spam
Hallo, Andreas,

Andreas Vogt:


Habe eine kopierte Tabelle ...



hier liegt womöglich der Hund begraben: das Ganze passiert nicht, wenn
Du die Tabelle neu anlegst und die Daten aus der alten per
Anfügeabfrage einfügst? Ich vermute, dass doch ein nicht sichtbarer
Index vorhanden ist. Hast Du mal per DAO die zugehörige Auflistung
durchlaufen? Hast Du mal die üblichen Schritte bei defekter Datenbank
durch?

Gruss - Mark

Informationen fuer Neulinge in den Access-Newsgroups unter
http://www.doerbandt.de/Access/Newbie.htm

Bitte keine eMails auf Newsgroup-Beitràge senden.

Ähnliche fragen