Einführung des ersten Distributed Ledger Hub der Welt

12/01/2016 - 07:00 von Business Wire

Einführung des ersten Distributed Ledger Hub der WeltEarthport erweitert seine weltweiten Zahlungsdienste und bietet über einzelne Schnittstelle Zugang zum gesamten Distributed-Ledger-Ökosystem.

Earthport, das führende Zahlungsnetzwerk für grenzüberschreitende Transaktionen, das für seinen Betrieb einer großen globalen ACH-Infrastruktur bekannt ist, meldet heute mit der Einführung seines Distributed Ledger Hub (DLH) den weiteren Ausbau seiner wachsenden Fähigkeiten. Der DLH ist ein Dienst, auf den über den Distributed Ledger Gateway von Earthport zugegriffen wird und den das Unternehmen im August 2015 angekündigt hat. Er bietet volle Konnektivität mit Ripple, einschließlich privater Ripple-Instanzen, Ripple Market Makers und zukünftig auch mit anderen Distributed Ledgers.

Aufbauend auf den Distributed Ledger Gateway von Earthport, wird der neue Hub eine Lösung für Banken offerieren, die sich immer stärker mit den konkurrierenden niedrigeren Budgetrestriktionen auseinandersetzen und mit den radikalen Veränderungen in der Technologie Schritt halten müssen. Durch den DLH erhalten Kunden von Earthport bei minimalem Aufwand und minimalen Kosten über eine einzige Anwendungsprogrammierstelle (API) Zugriff auf die gesamten Vorteile der Distributed-Ledger-Technologie, für die Branche was eine Weltneuheit darstellt.

Der erweiterte Service vereinfacht und beschleunigt die Einführung und Implementierung von Distributed-Ledger-Technologien für den Bankensektor. So können Banken sich schnell auf diese neue Welt der Zahlungen umstellen, ohne dabei weitere hohe Investitionen in Infrastruktur, Compliance und die betrieblichen Anforderungen vornehmen zu müssen. Erreicht wird dies über den vollständigen Zugriff auf das Ripple-Ökosystem: durch einen einzigen Vertrag, eine einzige technische Integration und ein einziges Dienstleistungsverhältnis.

Zusätzlich zu Ripple können Kunden über die gleiche API schnell und kostengünstig auf alle Zahlungsmethoden in über 60 Ländern zugreifen. Dies geschieht unter Einhaltung der gleichen strengen Compliance-Prozesse, die bei allen Earthport-Transaktionen zum tragen kommen. Die Dienstleistungen von Earthport innerhalb des DLH werden komplett in Fiat-Währung ohne den Einsatz von Kryptowährungen durchgeführt.

Diese Entwicklung steht in direktem Einklang mit Earthports Firmenphilosophie, über eine einzige API Zugriff zu so vielen Ländern, Währungen, Konten und Zahlungsarten wie möglich zu erreichen.

Hank Uberoi, der CEO von Earthport, erklärte: „Wir sind der Überzeugung, dass im Laufe der Zeit verschiedene Ledger Fuß fassen werden - einige haben dabei eine regionale Zugehörigkeit und andere sind vielleicht eher auf eine bestimmte Branche ausgerichtet. Banken werden zur Betreuung ihrer eigenen Kunden Zugang zu einer wachsenden Fülle an verschiedenen Ledgern benötigen, was ihre technischen Roadmaps zusätzlich komplex gestaltet. Earthport wird in Absprache mit seinen Kunden den Hub weiterentwickeln und nach Bedarf mehrere Ledger aufnehmen, die alle über eine einzelne Earthport-API zugänglich sind.“

Über Earthport:

Earthport plc ist ein Unternehmen für Finanzdienstleistungen, das grenzüberschreitende Zahlungsdienstleistungen für Banken, e-Commerce-Anbieter, Geldtransferunternehmen und Zahlungsverwalter anbietet. Earthport hat seinen Hauptsitz in London und unterhält regionale Niederlassungen in New York, Miami, Dubai und Singapur.

Earthport gehört zu den FinTech50 2015 - bei denen man davon ausgeht, dass sie als Vorreiter die Zukunft der Finanzbranche umformen - und hat folgende Auszeichnungen gewonnen: Grant Thornton Quoted Company Awards 2015, Technology Company of the Year Award und FStech/Retail Systems' B2B Payments Innovation of the Year (2014).

Earthport bietet der Branche durch einen einzigen Vertrag, eine einzige technische Integration und ein einziges Dienstleistungsverhältnis Zugriff auf ein weltweites Zahlungsnetzwerk. Weltweit sind über 50 Banken für die Abwicklung von Kleinbetragszahlungen an das Netzwerk von Earthport angeschlossen. Über eine einzige Beziehung profitieren Kunden von anspruchsvollen Validierungs-, Nachrichtentransformations- und Compliance-Dienstleistungen, wodurch sie ihren Kunden auf effiziente Weise innovativere Zahlungsprodukte anbieten.

Earthport ist am Alternative Investment Market (AIM) der London Stock Exchange aufgeführt. Earthport untersteht der Aufsicht der Financial Conduct Authority (FCA) gemäß den Payment Service Regulations 2009 zur Erbringung von Zahlungsdiensten.

Mehr erfahren Sie unter www.earthport.com und auf Twitter @EarthportLinkedInYouTubeSlideshare und Google+.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Medien
Earthport
Marta Ripoll, +44 (0) 207 932 1854
EarthportUK@grayling.com


Source(s) : Earthport