Einige Fragen zu AVCHD/FCE (Apple)

31/12/2011 - 14:38 von Th.me | Report spam
Hallo,

mal sehen ob in dieser Gruppe noch was los ist - oder soll ich lieber
gleich zu Slashcam oder finalcut.de gehen? :-))

Die Weihnachtsfrau hat mir eine neue Kamera gebracht, die AVCHD
beherrscht. Dadurch ergeben sich einige Fragen.

Import in/nach Final Cut Express 4.01:
Ich habe es *irgendwie* geschafft, per Loggen und Übertragen die
Filmdaten zu importieren. Aber irgendwie war das sehr stolperig. Welchen
'Ort' muß ich genau (oben links im Loggen-Fenster, Sybol Ordner mit
Pluszeichen) angeben? Die Speicherkarte? Den Ordner PRIVAT? Den Ordner
AVCHD?Denn es hat sehr viel Zeit benötigt bis überhaupt irgendwas an
Clips im Fenster erschien. Die Anleitung von FCE hat da auch nicht
geholfen, diese scheint nicht auf dem Stand von 4.01 zu sein.

Sichern der Dateien:
Bisher habe ich meine Rohfilme vom Band auf den Rechner übertragen und
hatte *.DV-Dateien. Eine Datei pro Band oder eine Datei pro Ereignis
(Eine Datei pro Band mit Quicktime-Player grob in mehrere Stücke
geteilt). Diese Dateien halte ich auf einer extenen Platte vorràtig, die
einen Ordner mit Datum und Stichwort als Odnername enthàlt, die DV-Datei
selbst war mit einen Namen aus Datum & BAndnummmer versehen.

Bei AVCHD ist es jedoch so, das es eine komplexe Ordnerstruktur
vorhanden (notwendig) ist, in der 'Clip 01' bis 'Clip xy' enthalten ist.
Innerhalb dieser Clips ist jeweils eine Sequenz (ununterbrochene
Aufnahme). D.h aber auch, das ich für ein Ereignis viele Clips haben
kann und das ich für mehrere Ereignisse nur eine gemeinsame
Ordnerstruktur habe. Wie bekomme ich diese Struktur sinnvoll auf ext.
Medien abgelegt?

Apple Intermediate Codec:
Laut Handbuch (FCE) blàht dieser Codec die Dateigröße auf bis zum
10-fachen der ursprünglichen Größe auf. Muß das heute noch so sein (CD
mit 2*2 GHz)? Oder welche Alternativen zu FCE gibt es noch? Es sollte in
der Benutzung und Funktionsumfang àhnlich FCE sein - iMovie scheidet als
aus. (Auch wenn ich iMovie für kleine Youtube-Sachen durchaus nutze)

Gibt es ausser Final Cut x noch empfehlenswerte Alternativen (das es
andere Programme gibt weis ich, aber ich suche keinen Programmnamen,
sondern Empfehlungen).

Oder ist ein nachrüstbarer Codec sinnvoll? Es soll da was freies von
einem Kamerahersteller geben, was sich zwechentfremden làßt???


Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem Dorf (Schleswig-
Holstein, Kreis Segeberg). Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
Filme: http://www.youtube.com/user/thshDE?...e=mhum#g/u
Mein Flohmarkt: http://www.thomas-heier.de/flohmark...markt.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Joe Kotroczo
31/12/2011 - 15:23 | Warnen spam
On 31/12/2011 14:38, Thomas Heier wrote:

(...)
Gibt es ausser Final Cut x noch empfehlenswerte Alternativen (das es
andere Programme gibt weis ich, aber ich suche keinen Programmnamen,
sondern Empfehlungen).



Hmm? Es gibt doch IMNSHO nur 3 Anbieter von brauchbarer
Videoschnittsoftware für den Mac: Apple, Avid und Adobe. Avid wirst du
nicht bezahlen wollen, bleibt noch Adobe. Premiere Elements zum Beispiel.


Illegitimi non carborundum

Ähnliche fragen