Einige Fragen zu FrontEnd

21/01/2008 - 22:11 von Bernd Mehrle | Report spam
Hallo,

wir haben vor kurzem einen FrontEnd-Server (Win und Exch. jeweils 2003 SP2)
nach Microsoft-Empfehlungen Betrieb genommen. Nach Microsoft-Empfehlungen,
bedeutet: BackEnd und FrontEnd in internem Netz, Authentifizierung der User
über ISA 2004 in der DMZ (mit Zertifikat, also über https).
Es làuft eigentlich alles, einige Fragen sind jedoch noch gekommen:

1. Frage:
Beim Aufruf der Adresse vom Internet kommt die Formularbasierte Anmeldung ja
vom ISA. Da dieser die englische Version hat (Exchange ist deutsch) kommt
das Anmeldefenster der formularbasierten Anmeldung auf Englisch (was einige
unserer Mitarbeiter und besonders Chefs etwas stört). Gibt es eine
Möglichkeit die Seite der formularbasierten Anmeldung auf deutsch
darzustellen?

2. Frage:
ich habe verschiedene Aussagen zur Notwendigkeit von Systempostfàchern bzw.
Datenbank auf dem FrontEnd.
Auf dem FrontEnd haben wir eine priv1.edb mit den Systempostfàchern SMTP,
Systemaufsicht und SystemMailbox..
Aussage 1 eines externen: da der FrontEnd nur die Postfachinhalte der User
weitergibt wird keine Datenbank auf dem FrontEnd benötigt - wozu er mir auch
einen Ausdruck eines MS-Artikels gezeigt hat (Bezeichnung habe ich leider
nicht).
Aussage 2 eines externen: Der MailboxStore mit den System-Mailboxen wird
benötigt, da die Exchange Server untereinander per Mail kommunizieren und
darüber auch ihre Konfigurationen anpassen. Würden diese Mailboxen nicht da
sein gibts keine Kommunikation mehr die Konfiguration betreffend. Der Privat
Store muß also sein.

Als wir zum Test den Informationsspeicherdienst angehalten haben kam
folgender Fehler auf dem FrontEnd:
Ereignisquelle: MSExchangeSA
Ereigniskategorie: MAPI-Sitzung
Ereigniskennung: 9175
Beschreibung: Der MAPI-Aufruf 'OpenMsgStore' ist mit dem folgenden Fehler
fehlgeschlagen:
Der Microsoft Exchange Server-Computer steht nicht zur Verfügung. Das
Netzwerk antwortet nicht, oder der Server wurde für Wartungsarbeiten
heruntergefahren. Der MAPI-Provider ist fehlgeschlagen. Microsoft Exchange
Server-Informationsspeicher ID no: 8004011d-0526-00000000

Externer 2 hat also anscheinend recht, externen 1 hat mir daraufhin einen
Screenshot von eine System gezeigt bei dem die DB down war und der so
angeblich schon lange làuft.
Falls Aussage 2 zutrifft (wie es derzeit aussieht), so ergeben sich
natürlich andere Gesichtspunkte in Sachen Sicherung.
Was làuft so auf der FrontEnd-Datenbank? - Muss auch hier eine regelmàßige
Sicherung laufen oder reicht ein einmaliges Image?

Ich hoffe auf etwas Erleuchtung

Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Fehlauer [MVP]
21/01/2008 - 23:08 | Warnen spam
"Bernd Mehrle" schrieb
Hi,

1. Frage:
Beim Aufruf der Adresse vom Internet kommt die Formularbasierte Anmeldung
ja vom ISA. Da dieser die englische Version hat (Exchange ist deutsch)
kommt das Anmeldefenster der formularbasierten Anmeldung auf Englisch (was
einige unserer Mitarbeiter und besonders Chefs etwas stört). Gibt es eine
Möglichkeit die Seite der formularbasierten Anmeldung auf deutsch
darzustellen?



Eher eine Frage für die ISA Group, oder? ;) Wenn du einen deutschen ISA 2004
installierst, dann richtet sich die Sprache nach der Browsereinstellung.
Könnte mir vorstellen, dass das in der englischen Version genauso ist.


Externer 2 hat also anscheinend recht, externen 1 hat mir daraufhin einen
Screenshot von eine System gezeigt bei dem die DB down war und der so
angeblich schon lange làuft.



Typischer Fall von "Kommt drauf an" oder "Halbwissen". ;)
Die beiden Links sollten dir weiterhelfen
http://support.microsoft.com/defaul...-us;822443
http://www.microsoft.com/downloads/...laylang=en

Falls Aussage 2 zutrifft (wie es derzeit aussieht), so ergeben sich
natürlich andere Gesichtspunkte in Sachen Sicherung.
Was làuft so auf der FrontEnd-Datenbank? - Muss auch hier eine regelmàßige
Sicherung laufen oder reicht ein einmaliges Image?



Image ist in der Form nicht supported. Sprich mach ein korrektes Exchange
Backup.

Bye
Norbert

Ähnliche fragen