Einleitung der Closeout-Phase im Rahmen der Revision der Auslegung für britisches AP1000® Kernkraftwerk

12/03/2015 - 17:31 von Business Wire
Einleitung der Closeout-Phase im Rahmen der Revision der Auslegung für britisches AP1000® Kernkraftwerk

Westinghouse Electric Company gab heute bekannt, dass britische Regulierungsbehörden und das Unternehmen nun die Closeout-Phase des Generic Design Assessment (GDA) Verfahrens für das AP1000® Kernkraftwerk unter Berücksichtigung eines Revisionszeitrahmens eingeleitet haben, der wichtige Meilensteine für die Entwicklung des 3-Block-Moorside-Projekts im Nordwesten Englands unterstützt.

Die britischen Regulierungsbehörden – ONR (Office for Nuclear Regulation) und EA (Environment Agency) erteilten im Dezember 2011 die vorläufige GDA-Abnahme der Westinghouse AP1000 Reaktorauslegung. Das GDA-Verfahren wurde zu jenem Zeitpunkt bis zur endgültigen Auswahl der AP1000 Kraftwerkstechnologie für ein Projekt in Großbritannien unterbrochen. Dieser Auswahlprozess wurde im letzten Jahr abgeschlossen, als NuGeneration Limited (NuGen) Pläne für den Bau von drei AP1000 Blöcken an der westkumbrischen Küste bekannt gab.

„Die Entscheidung der Behörden ONR und EA, im Rahmen der AP1000 Kraftwerksrevision nun die Closeout-Phase einzuleiten, ist ein äußerst positives Signal für das Moorside Projekt“, so Jeff Benjamin, Senior Vice President, New Plants and Major Projects von Westinghouse. „Wir haben einen wichtigen Meilenstein erreicht im Rahmen unseres Strebens, ein neues Zeitalter sicherer, sauberer und zuverlässiger Stromerzeugung einzuleiten, um auf diese Weise den Energiebedarf Großbritanniens zu decken.

„Wir freuen uns auf den bevorstehenden erfolgreichen Abschluss der GDA-Revision und über die Fortschritte des Moorside Projekts, das von unseren Kompetenzen und unserer umfassenden Erfahrung bei der Bereitstellung der acht AP1000 Blöcke, die gegenwärtig in den Vereinigten Staaten und China fertig gestellt werden, profitieren wird”, so Jeff Benjamin.

Im Rahmen der nächsten Stufe des GDA-Verfahrens wird Westinghouse den Regulierungsbehörden detaillierte technische Informationen im Hinblick auf offene Fragen bei der Beurteilung der AP1000 Reaktorauslegung zur Verfügung stellen. Die erfolgreiche Klärung der offenen Fragen wird die Erteilung der Design Acceptance Confirmation (DAC) und des Statement of Design Acceptability (SoDA) nach sich ziehen. Dieser Abschluss ist für Januar 2017 vorgesehen.

Der erste Moorside Block wird voraussichtlich 2024 ans Netz gehen. Nach ihrer vollständigen Inbetriebnahme werden die drei AP1000 Blöcke etwa 7 % des künftigen Strombedarfs Großbritanniens decken.

Das Projekt markiert einen weiteren Meilenstein im Zuge des Wachstums unseres globalen AP1000 Kraftwerksparks. Zusätzlich zu den 8 Blöcken, die in den Vereinigten Staaten und China errichtet werden, markiert nun die Unterzeichnung einer Aktionärsvereinbarung aus dem Jahr 2014 die Konstruktion eines weiteren AP1000 Kraftwerks in Kozloduy in Bulgarien. Weitere Blöcke werden bereits von Kunden aus anderen Märkten rund um den Globus erwogen.

Westinghouse Electric Company, ein Unternehmen der Toshiba Corporation (TKY:6502), ist ein weltweit zukunftsweisendes Kernenergie-Unternehmen und führender Anbieter von Produkten und Technologien im Bereich Kernenergie für Versorgungsunternehmen in aller Welt. Westinghouse lieferte 1957 den weltweit ersten Druckwasserreaktor in Shippingport, Pennsylvania (USA). Heute bildet die Technologie von Westinghouse die Grundlage für rund die Hälfte aller in Betrieb befindlichen Kernkraftwerke der Welt. AP1000 ist ein Markenzeichen der Westinghouse Electric Company LLC. Alle Rechte vorbehalten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Westinghouse Communications
Sheila Holt: +1-412-374-6379
holtsa@westinghouse.com


Source(s) : Westinghouse Electric Company

Schreiben Sie einen Kommentar