Einrichtung Netzwerk

09/12/2009 - 22:19 von Martin | Report spam
Hi,

unser Netzwerk sieht derzeit wiefolgt aus:

Linksys RV082 Router (2 * DSL)

Windows 2003 Standard Server mit: ISA 2006, David.fx, AD, BitDefender
Management, FastObjects Datenbank, WSUS

6 Clients, derzeit mit Windows XP (3), Vista (2) sowie 7 (1)

In jedem Fall sollen alle Clients auf Windows 7 Pro umgestellt werden.

Überlegenswert ist, ob der Server in dem Zuge auch umgestellt werden soll.
In dem Fall würde nen Windows 2008 kommen. Die entsprechenden Lizenzen
liegen dank MAPS vor. Bisher hab ich so eine Umstellung noch nicht gemacht,
daher die Frage: mit wie Aufwand muss ich für den Zirkus rechnen? Sollte der
Netzwerkverkehr erst über den Server geschliffen werden oder sollte ich noch
nen Sandkasten mit dem W2K3 und ISA installieren? Eine Intel Quadport ist
neben den Standard onBoard vorhanden.

In wiefern ist bei ordnungsgemàßer Konfiguration der Linksys als Firewall
(Schutz von außen) anzusehen? Angst vor Missbràuchen von "innen" besteht
nicht.

Danke,
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Redelberger [MVP - SBS]
10/12/2009 - 09:43 | Warnen spam
Hi Martin,

unser Netzwerk sieht derzeit wiefolgt aus:

Linksys RV082 Router (2 * DSL)

Windows 2003 Standard Server mit: ISA 2006, David.fx, AD, BitDefender
Management, FastObjects Datenbank, WSUS

6 Clients, derzeit mit Windows XP (3), Vista (2) sowie 7 (1)

In jedem Fall sollen alle Clients auf Windows 7 Pro umgestellt werden.

Überlegenswert ist, ob der Server in dem Zuge auch umgestellt werden soll.
In dem Fall würde nen Windows 2008 kommen. Die entsprechenden Lizenzen
liegen dank MAPS vor. Bisher hab ich so eine Umstellung noch nicht
gemacht, daher die Frage: mit wie Aufwand muss ich für den Zirkus rechnen?
Sollte der Netzwerkverkehr erst über den Server geschliffen werden oder
sollte ich noch nen Sandkasten mit dem W2K3 und ISA installieren? Eine
Intel Quadport ist neben den Standard onBoard vorhanden.

In wiefern ist bei ordnungsgemàßer Konfiguration der Linksys als Firewall
(Schutz von außen) anzusehen? Angst vor Missbràuchen von "innen" besteht
nicht.



Aufwand: min. ein langes Wochenende
Trennung der einzelnen Instanzen: ggf. (virtuell) empfehlenswert
Mehrschichter Firewallaufbau (inkl. externer Router) nach dem Zwiebelprinzip
ist immer anzustreben.

Ich würde Dir jedoch empfehlen, jemanden extern dazu zuziehen, der euch
dabei beratend zur Seite steht.

Eine Newsgroup ist ggf. dafür das falsche Medium, Grundsàtzliches zu klàren.


Frage zum Schluss: Ist ein SBS 2008 ggf. eine Option?

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Frankfurter Allee 193
D-10365 Berlin
Tel: +49 (30) 86 87 02 678
Mobil: +49 (163) 84 74 421
Email:
Web: http://www.starnet-services.net

Ähnliche fragen