Einschalt-Problem (Netzteil vs Frontschalter?)

12/04/2012 - 17:41 von Jon J Panury | Report spam
Das Problem besteht seit làngerem. Aus verschiedenen Gründen will ich
nun einen weiteren Versuch unternehmen, der Sache auf den -
fehlerhaften - Grund zu gehen.

Der Fehler als solcher besteht darin, dass der Computer beim
Hochfahren so fàhrt, dass kein Bild kommt, also die Grafikkarte nicht
angesteuert wird (oder so àhnlich).
Ob er dieses Verhalten zeigt, ist u.a. abhàngig von der Dauer, die er
zuvor ausgeschaltet war. Aber nicht nur davon.
Durch ein raffiniertes Schalter-Spiel zwischen rückwàrtigem
Netzschalter und frontseitigem Druckknopf-Schalter kann ich, mit etwas
Geduld und viel "Magie", ein "gutes" Hochstarten erzielen.

Das "schlechte" Hochstarten ist vom "guten" sehr klar und deutlich
bereits nach wenigen Sekunden zu unterscheiden:
Beim guten Start macht es 3 - 4 Sekunden nach Beginn (also nach dem
ersten Lüfter-Einsatz) einal _kurz_ "piep"; beim schlechten Start gibt
es dieses Tonsignal *nicht*, dafür ein anderes, nàmlich leiseres,
etwas làngeres, etwas spàter.

Der sichere Weg zum guten Start ist folgender: Fronseiten-Druckknopf
_bei ausgeschaltetem Rückseitenschalter_ drücken und gedrückt halten;
dann Rückseitenschalter einschalten; wenn es dann *eher lange* dauert,
bis es losgeht (also lànger als ca. 4 oder 4 Sekunden), also die
Kontrollampe aufleuchtet und alles, dann wird ein *guter* Start
erfolgen. Dauert es kürzer, wird es ein *schlechter* Start.

Obwohl ich glaube, dass das für das Geschilderte Problem nicht
relevant ist, hier ein paar Kenndaten des Computers:

Modell: FujitsuSiemens Scaleo T, 6 Jahre alt (Das Problem tauchte
erstmals schon vor Jahren auf, als der Computer anlàsslich einer
Umràumung mal nicht nur ausgeschaltet, sondern vom (Strom)Netz
getrennt worden war.)

BS Windows XP Home SP3

Lange Zeit dachte ich, es làge am Netzteil. Das konnte ich aber
ausschließen, nachdem der Fehler nach Einbau eines neuen Netzteils
genau so auftrat.
Auch hatte ich vor Jahren schon die Grafikkarte getauscht: Der Fehler
trat auch danach auf.

Der Fehler tritt nicht immer auf, aber ich schalte den Computer
inzwischen nur noch auf die "raffinierte" Art ein. Bei ganz normalem
Einschalten, also nur an der Frontseite, mit eingeschaltet bleibendem
rückwàrtigen Schalter, ist die Wahrscheinlichkeit des schlechten
Starts praktisch 1.

Macht in so einem frühen Stadium des Starts (also wo sich entscheidet,
ob guter oder schlechter Start) überhaupt schon das BIOS was? Oder
kann man das BIOS als Fehlervertursacher ausschließen?


Ich _vermute_ - als Laie!!! -, dass es sich um einen Defekt in der
Einschalt-Elektronik handelt, und dass das, wenn man es denn
herausbekommt, sogar vehàltnismàßig leicht reparierbar sei. Dass also
gar nichts auf dem MB defekt ist; oder wirklich nur an der absoluten
Peripherie.
Natürlich ist so eine Beschreibung nie so richtig gut, und ich denke,
dass *Einer mit Ahnung*, dem ich das live vorführte, den Fall sehr
schnell gelöst hàtte.
Aber genau *das* ist - für Normalsterbliche jedenfalls - so gut wie
unerreichbar: "Einer mit Ahnung". Tschà.

Vielleicht _kennt_ ja jemand dieses (oder diese Art) Problem und weiß
was?
 

Lesen sie die antworten

#1 Jon J Panury
12/04/2012 - 18:12 | Warnen spam
Hier noch das Mainboard:

GIGABYTE GA-8I945PE

Ähnliche fragen