Einstellung der Indizierungsoptionen

28/07/2008 - 12:19 von Dag Haeddenskjoeld | Report spam
Hallo,
ich beobachte ein eigenartiges Phànomen. Mitten im Arbeiten geht die
Leistung rapide runter. Löschen von 10 Excel Zeilen 8 Minuten, Aufruf eines
Programms ca. 5 - 10 Minuten usw.. Speicher, 2 GB und Prozessor 2 GB,
dürften ausreichend sein.
Ich vermute, dass es mit der Indizierung von Vista zu tun hat. Die
Datenplatte, ich habe ein separates LW, rödelt ununterbrochen. Wenn ich dann
mühselig alle Programme geschlossen und einen Neustart gemacht habe, ist es
weg. Meistens dauert das Prozedere eine halbe Stunde, wertvolle Arbeitszeit,
die verloren geht.
Gibt es eine Möglichkeit, die Indexierung zu steuern? Also so, dass Vista
nur wàhrend des Leerlaufs indiziert?
Gruß,
Dag

Vista Business SP1
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Rohrbeck
28/07/2008 - 17:29 | Warnen spam
Dag Haeddenskjoeld schrieb:

Hallo,
ich beobachte ein eigenartiges Phànomen. Mitten im Arbeiten geht die
Leistung rapide runter. Löschen von 10 Excel Zeilen 8 Minuten, Aufruf
eines Programms ca. 5 - 10 Minuten usw.. Speicher, 2 GB und Prozessor
2 GB, dürften ausreichend sein.
Ich vermute, dass es mit der Indizierung von Vista zu tun hat.



Deine Vermutung ist falsch. Die Indizierung làuft nur dann,
wenn das System im Leerlauf ist und wird unterbrochen, wenn
der Benutzer Aktionen ausführt - erst bei erneutem Leerlauf
wird sie fortgesetzt.

Ich tippe auf Virenscanner, Windows Defender oder ein anderes
Schutzprogramm.

Helmut Rohrbeck www.helmrohr.de
Mail nur über das Kontaktformular
auf meiner Webseite!

Ähnliche fragen