Forums Neueste Beiträge
 

Einwahl per wvdial

15/05/2009 - 21:58 von Volker Gringmuth | Report spam
Tach,

einklich hàng ich ja ganz dekadent per DSL+Router am Netz, aber als Fallback
wàr mir ein funktionierendes Modem zusàtzlich auch mal ganz recht.

System: Uralt-Hardwareplattform Bj. 98 mit Debian Lenny / KDE.

Naja, das alte Elsa Internet 56k steht aus den Prà-DSL-Zeiten noch da rum
und langweilt sich seit Jahren an COM2. Also nach kurzem Googeln flugs
wvdial installiert und wvdialconf gestartet, wobei sich Dornmödchen auch
sofort an /dev/ttyS3 (wieso 3? Na, egal) wachküssen ließ.

Habe dann die /etc/wvdial.conf angepaßt (mal irnkwelche altbewàhrten
Einwahldaten reingeschrieben, die immer gehen), wvdial, Verbindung wird
aufgebaut, Carrier gefunden, pppd wird angeworfen, meldet local IP, remote
IP, 1. und 2. DNS und wartet geduldig auf den Verbindungsabbau per Strg-C.

Aber das restliche System scheint davon nicht viel mitbekommen zu haben.
Weder Browser noch ping noch sonstwas finden eine Internet-Verbindung (das
Netzwerkkabel zum Router wurde natürlich abgezogen).

Irnkeine virtuelle Strippe zwischen pppd und dem Rest muß ich wohl noch
einstöpseln und warte gespannt auf Tips.


vG

It takes a village to raise a child. (Afrikanisches Sprichwort)
 

Lesen sie die antworten

#1 Tim Ritberg
15/05/2009 - 22:04 | Warnen spam
Volker Gringmuth schrieb:
Tach,

einklich hàng ich ja ganz dekadent per DSL+Router am Netz, aber als Fallback
wàr mir ein funktionierendes Modem zusàtzlich auch mal ganz recht.

System: Uralt-Hardwareplattform Bj. 98 mit Debian Lenny / KDE.

Naja, das alte Elsa Internet 56k steht aus den Prà-DSL-Zeiten noch da rum
und langweilt sich seit Jahren an COM2. Also nach kurzem Googeln flugs
wvdial installiert und wvdialconf gestartet, wobei sich Dornmödchen auch
sofort an /dev/ttyS3 (wieso 3? Na, egal) wachküssen ließ.

Habe dann die /etc/wvdial.conf angepaßt (mal irnkwelche altbewàhrten
Einwahldaten reingeschrieben, die immer gehen), wvdial, Verbindung wird
aufgebaut, Carrier gefunden, pppd wird angeworfen, meldet local IP, remote
IP, 1. und 2. DNS und wartet geduldig auf den Verbindungsabbau per Strg-C.

Aber das restliche System scheint davon nicht viel mitbekommen zu haben.
Weder Browser noch ping noch sonstwas finden eine Internet-Verbindung (das
Netzwerkkabel zum Router wurde natürlich abgezogen).

Irnkeine virtuelle Strippe zwischen pppd und dem Rest muß ich wohl noch
einstöpseln und warte gespannt auf Tips.


vG



Route setzen, iptables/NAT?

Ähnliche fragen