EIRP bei GSM Handys in Europa?

02/02/2011 - 01:17 von Joerg | Report spam
Hallo Leute,

Die bisher gefundene Info im Internet ist recht konfus. 2W fuer 900MHz
und 1W fuer 1800MHz, aber das scheint die Ausgangsleistung der Endstufe
zu sein. Vermutlich Spitze, wenn ein GSM-Handy eine neue Verbindung zu
einem Tower aufnimmt. Dann las ich hie und da was von 0.6W EIRP wegen
befuerchteter Strahlenschaeden in der Birne.

Wieviel kommt denn bei europaeischen Handys als Spitzenwert an EIRP raus?

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph A. Schmid, dk5ras
02/02/2011 - 08:37 | Warnen spam
Joerg wrote:

Wieviel kommt denn bei europaeischen Handys als Spitzenwert an EIRP raus?



2W Sendeleistung auf 900 MHz peak, also je nach Zeitschlitzeinteilung
bei Telephonie i.d.R. 0.25W average, bei Datenübertragung werden mehr
slots belegt, also auch entspr. pro slot 0.25W mehr. Auf 1800 MHz die
Hàlfte, also 1W / 0.125W. Auf UMTS meist 125mW für Telephonie, 250mW
für Data.

EIRP eher weniger, da die Antennen nix taugen.

Interessant am Rande, bei GSM wird eine Aussendung bei
Verbindungsaufnahme mit der größten Leistung begonnen, die die Zelle
erlaubt (kann in Mikrozellen auch weniger als 2W/1W) sein), bei UMTS
dagegen wird mit der kleinsten Leistung begonnen, hochgeregelt bis der
PEgel stimmt und in einer schnellen Regelung darauf geachtet, daß alle
Teilnehmer an der Basisstation immer mit der gleichen Feldstàrke
ankommen, was wegen des code multiplex erfoderlich ist.


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/

Ähnliche fragen