Electro Scan (UK) Ltd. gewinnt Best Project Award

28/04/2015 - 10:00 von Business Wire

Electro Scan (UK) Ltd. gewinnt Best Project AwardThe United Kingdom Society for Trenchless Technologies entscheidet sich für Projekt von Electro Scan, das von Überwachungskamera-Inspektionen übersehene Defekte gefunden hat.

Electro Scan (UK) Limited hat den Best Project Award für 2015 gewonnen, den die United Kingdom Society for Trenchless Technologies (UKSTT) – grabenlose Technologien – in Zusammenarbeit mit CPS Environmental im Namen von Severn Trent Water Plc vergibt.

Das Projekt stellt den größten und umfassendsten Vergleich zwischen Electro-Scan-Technologie und Kameraüberwachung mit dem WRc Manual of Sewer Condition Classifications dar.

Electro Scan ist eine Lösung der nächsten Generation, mit der Lecks in Kanalisations- und Wasserrohren entdeckt werden können. Dazu wird automatisch gemessen, wie sehr sich die Stärke des Stroms verändert, der durch die Wand eines Rohrs fließen kann. Dafür sind keine Codes des Bedieners oder externe Interpretationen erforderlich.

Der Preis wurde bei der Annual Dinner & Awards Ceremony der UKSTT verliehen, die am 24. April in Birmingham, England, stattgefunden hat.

„Ich bin stolz, dass unser britisches Unternehmen für diesen renommierten Preis ausgewählt wurde“, erklärt Mark Grabowski, General Manager des US-amerikanischen Unternehmens Electro Scan Inc.

Unter der Leitung der internen Ingenieure und Projektmanager von Severn Trent wurde das Projekt in einem englischen Dorf durchgeführt, in dem andauernd und aus unbekannter Ursache Kanäle ausgelaufen waren.

Bei mehreren Gelegenheiten war Videoüberwachung eingesetzt worden. Eines der Hauptziele des Projekts bestand daher darin, festzustellen, ob mit Electro Scan Defekte ermittelt und gemessen werden können, die bei bisherigen visuellen Untersuchungen nicht gefunden worden waren.

„Durch Ablagerungen, überlastete Rohre sowie Fette und Öle wird es schwierig oder gar unmöglich, die Schwere von Defekten mit Hilfe von Überwachungskameras festzustellen“, erklärt Grabowski. „Durch die Nutzung unserer Technologie [Electro Scan] zur Erkennung geringer Spannungsabfälle ermöglichen wir es den Kunden, Fälle von Auslaufen durch Defekte automatisch zu orten und einzuschätzen.“

Ergebnis: Mithilfe der international zum Patent angemeldeten Technologie von Electro Scan konnte nicht nur eine Reihe potentieller Quellen von Versickerung ermittelt werden, die bei bisherigen Videoüberprüfungen nicht gefunden wurden. Es konnte auch die Menge des Auslaufens für jeden Hauptkanal und jeden ermittelten Defekt abgeschätzt werden.

Mit Electro Scan konnten 100 Prozent der Untersuchung durchgeführt werden. Im Vergleich dazu konnten mit Kameras aufgrund zahlreicher Abbrüche nur 75 Prozent des gleichen Gebiets untersucht werden.

Das Ausmaß des Auslaufens wurde in Litern pro Sekunde (l/s) geschätzt, wobei die Ergebnisse über die Cloud-Anwendung des Unternehmens bei Amazon Web Services Critical Sewers® innerhalb von Minuten zur Verfügung standen.

„Electro Scan, das ist die Zukunft“ meint Neil Walton, Managing Director der Firma CPS Environmental mit Sitz in Southwell in Nottinghamshire in den englischen East Midlands.

Der Best Project Award der UKSTT (Kategorie Small Scheme) gründet auf technischer oder fachlicher Exzellenz sowie auf erwiesener Innovation und Schutz der Umwelt.

Electro Scan hat noch weitere britische Auszeichnungen erhalten, so den Preis des New Economy Magazine für Best CleanTech Water & Sewer Company (2014) und den South West Water PURE Award (2013).

In den USA hat Electro Scan den Best Innovative Technology Award der Water Environment Federation (2013) und den Best Innovative Product Award der North American Society of Trenchless Technologies (2013) erhalten.

„Die Kosten einer fehlerhaften Diagnose des Zustands eines Rohres mit veralteten Überprüfungstechniken können sich negativ auf CAPEX, OPEX und TOTEX eines Wasserwerks auswirken“, sagt Chuck Hansen, Managing Director von Electro Scan (UK) Ltd.

„Unerkannte Defekte können häufig dazu führen, dass die falsche Reparatur durchgeführt wird oder dass ein schlecht installiertes grabenloses Projekt akzeptiert wird“, sagte Hansen weiter. „In einigen Fällen kann durch eine einzelne Ausbesserung ein Leck behoben werden, während an beiden Enden jeweils ein größeres entsteht. In anderen Fällen kommen erneuerte Rohre mit Unebenheiten, Spuren von Überhitzung, Rissen oder schlechter Wartung eventuell durch eine visuelle Überprüfung – aber das Wasser kommt auch durch.“

„Electro Scan ist kein Ersatz für Videoüberwachung“, erklärt Mark Grabowski. „Wasserwerken wird jedoch empfohlen, für ihre Leitungen zuerst Electro Scan zu nutzen und danach eine Videoüberwachung anzusetzen, bei der der konkrete Zustand der Rohre an Stellen mit größeren Defekten aufgenommen wird, die durch Electro Scan ermittelt wurden.“

Die Fähigkeit von Electro Scan, Fälle von Auslaufen durch Defekte an erneuerten Rohren zu finden und zu messen, wird bei der Zertifizierung grabenloser Projekte empfohlen.

Über Electro Scan

Das Unternehmen entwirft und vermarktet fortschrittliche Instrumente für die Leckerkennung wie etwa cloudbasierte Rechneranwendungen, die Auslaufen durch Defekte bei Abwasser- und Wasserrohren vor und nach deren Sanierung automatisch orten, messen und berichten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Sacramento im US-Bundesstaat Kalifornien und unterhält Niederlassungen in London, Frankfurt am Main, Toronto, Kanada und Melbourne, Australien. Das Unternehmen ist nach ISO 9001, ISO 14001 und ISO OHSAS 18001 zertifiziert.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Electro Scan
Carissa Boudwin, +1-916-779-0660
carissa@electroscan.com


Source(s) : Electro Scan

Schreiben Sie einen Kommentar