Elektrische Maschine für Wasserturbine

01/03/2016 - 09:31 von Ahmed Azza | Report spam
Hallo an Alle,

kann mir jemand vorschlagen, Welche elek. Maschine (Synchron-,Asynchron-,Permanant erregt Gleichstrommaschine ) bis einer Leistung von 10 KW für eine Wasserturbine am besten geeignet ist.

Nach meiner Recherche habe ich festgestellt, dass die Asynchonmaschine für hohe Leistung geeignet ist, und Ihrer Wirkungsgrad ist nicht so gut (wegen der Schlupf) wie die permananterregt Gleichstrommaschine oder Synchronmaschine.

Ich bin jetzt der Meinung, dass die Permanent erregte Synchromaschine die beste Auswahl für die Wasserturbine ist, da Ihrer Wirkungsgrad sehr gut ist.

Ist meine Entscheidung richtig?

Mit welchen Nachteile muss ich für die Permanent erregte Synchromaschine berechnen?

Habt Ihr vielleicht bessere Vorschlàge ?

PS: Da diese Arbeit zu meinem Studium gehört, brauche ich unbedingt Antworten mit Argumentation oder Quellen. Ich freue mich natürlich für jede Antwort

Viele Grüsse

Ahmed
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Hullen
01/03/2016 - 10:51 | Warnen spam
Hallo, Ahmed,

Du meintest am 01.03.16:

kann mir jemand vorschlagen, Welche elek. Maschine
(Synchron-,Asynchron-,Permanant erregt Gleichstrommaschine ) bis
einer Leistung von 10 KW für eine Wasserturbine am besten geeignet
ist.

Nach meiner Recherche habe ich festgestellt, dass die
Asynchonmaschine für hohe Leistung geeignet ist, und Ihrer
Wirkungsgrad ist nicht so gut (wegen der Schlupf) wie die
permananterregt Gleichstrommaschine oder Synchronmaschine.

Ich bin jetzt der Meinung, dass die Permanent erregte Synchromaschine
die beste Auswahl für die Wasserturbine ist, da Ihrer Wirkungsgrad
sehr gut ist.

Ist meine Entscheidung richtig?

Mit welchen Nachteile muss ich für die Permanent erregte
Synchromaschine berechnen?

Habt Ihr vielleicht bessere Vorschlàge ?

PS: Da diese Arbeit zu meinem Studium gehört, brauche ich unbedingt
Antworten mit Argumentation oder Quellen. Ich freue mich natürlich
für jede Antwort



Anscheinend studierst Du nicht E-Technik, nicht mal elektrische
Energieanlagen. Und Physik scheint bestenfalls ein Nebenfach zu sein.

Wasserkraftwerk: variable Energiezufuhr, variable Energieabgabe.
Vermutlich wird eine Frequenz von etwa 50 Hz gefordert, vielleicht auch
stets Netzfrequenz.

Wirkungsgrad: ist nicht die einzige wichtige Grösse. Insbesondere nicht
bei variabler Last. Anschaffungskosten und Wartungskosten sind auch
wichtig.

Zu den Quellen: hat Deine Hochschule eine Bibliothek? Vielleicht auch
Institutsbibliotheken?

Viele Gruesse!
Helmut

Ähnliche fragen