Elektroautos & Co: Verluste beim Laden der Akkus?

10/04/2010 - 20:37 von Roman Schreiber | Report spam
Hallo,

ich beschàftige mich gerne mit dem Thema "Elektroauto". Weiß jemand der hier
anwesenden E-Techniker, wie hoch die (prozentuellen) Energieverluste beim
Laden von a) Blei-Sàure, b) Li-Ion, c) LiFePo Akkus sind? Ich habe im Web
nichts Sinnvolles gefunden.

Mein Gedankengang:
Was macht ein Elektroauto für einen Sinn, wenn der Strom zum Laden der Akkus
aus fossil erzeugtem Strom kommt, und beim Ladevorgang dann vielleicht 30 %
oder mehr verlorengehen? Dann ist das Elektroauto ja völliger Schwachsinn,
da es mehr braucht als ein sparsamer TDI-Motor, und man könnte weiterhin
fossile Verbrennungsmotoren als Antrieb einsetzen (was natürlich aufgrund
der Umweltverschmutzung selbstverstàndlich eines der größten Verbrechen
ist).

Danke
Roman
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Gringmuth
10/04/2010 - 20:55 | Warnen spam
Roman Schreiber wrote:

Was macht ein Elektroauto für einen Sinn, wenn der Strom zum Laden der
Akkus aus fossil erzeugtem Strom kommt,



Der Sinn liegt darin, daàŸ es dem Elektroauto schnurz ist, woher der Strom
kommt. DaàŸ er heute noch zu einem groàŸen Teil aus fossilen Brennstoffen
stammt, ist ein energiepolitischer Aspekt der Stromwirtschaft, aber keiner
des Elektroautos an sich.

Dem TDI hingegen wirst Du nur fossilen Diesel andrehen können, mit was
anderem là¤uft der nicht.

Anders ausgepreàŸt: Wenn es ab à¼bermorgen keine fossilen Brennstoffe mehr
gibt, kannst Du das Elektroauto auch à¼ber Solarzellen aufpumpen, den TDI
nicht.

War das so schwierig?

Nebenbei: Dein Microschrott macht Deine Umlaute kaputt.
<http://oe-faq.de/> hilft.


vG

It takes a village to raise a child. (Afrikanisches Sprichwort)

Ähnliche fragen