Forums Neueste Beiträge
 

Elektromagnet

16/05/2015 - 00:38 von Carla Schneider | Report spam
Nehmen wir mal einen Ringkern aus weichmagnetischem Eisen an der in 2 gleich grosse Halbkreise
zerbrochen ist. Um jeden Halbkreis wird je eine kleine Spule aus Kupferdraht
gewickelt und dann der Ring wieder zusammengesetzt. Beide Spulen haben gleich viele
Windungen.
Wenn man jetzt durch eine der beiden Spulen einen Strom schickt,
dann werden sich die beiden Ringhaelften anziehen.
Wenn man durch beide Spulen gleich viel Strom schickt, werden wenn
man die Richtungen entsprechend waehlt die Ringhaelften sich abstossen.
Wieviel Strom (als Bruckteil vom Strom in der 1. Spule)
muss man mindestens durch die 2. Spule schicken
damit die Ringhaelften sich gerade nicht mehr anziehen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan
16/05/2015 - 06:16 | Warnen spam
Am 16.05.2015 um 00:38 schrieb Carla Schneider:
Nehmen wir mal einen Ringkern aus weichmagnetischem Eisen an der in 2 gleich grosse Halbkreise
zerbrochen ist. Um jeden Halbkreis wird je eine kleine Spule aus Kupferdraht
gewickelt und dann der Ring wieder zusammengesetzt. Beide Spulen haben gleich viele
Windungen.
Wenn man jetzt durch eine der beiden Spulen einen Strom schickt,
dann werden sich die beiden Ringhaelften anziehen.
Wenn man durch beide Spulen gleich viel Strom schickt, werden wenn
man die Richtungen entsprechend waehlt die Ringhaelften sich abstossen.
Wieviel Strom (als Bruckteil vom Strom in der 1. Spule)
muss man mindestens durch die 2. Spule schicken
damit die Ringhaelften sich gerade nicht mehr anziehen.




1:1

Ähnliche fragen