Forums Neueste Beiträge
 

Elektronik-Bastel PC

22/05/2010 - 16:49 von Artur Kawa | Report spam
Hallo,

ich bin dabei mir meinen Jugend-Traum zu verwirklichen
und ein kleines Elektronik-Labor einzurichten.

Inzwischen habe ich an Meßgeràten ein Digitales Oszilloskop
mit USB Schnittstelle, sowie ein Multi-Meßgeràt mit so einer
fast nutzlosen Oszi-Funktion darin. Es hat auch eine USB Schnittstelle.

Nun möchte ich mir einen kleinen PC zusammenbauen, auf dem
ein Schaltungssimulationsprogramm und einige Diagnoseprogramme
drauf laufen, für die angeschlossenen Meßinstrumente.

Welche Voraussetzungen sollte der PC mitbringen?

Ich dachte an ein Gehàuse, das die Anschlüsse, wie USB eben von
der Front zugànglich macht. Ich dachte an ein kleines Desktop-Gehàuse,
damit man gut an die Schnittstellen kommt, weil es auf dem
Schreibtisch stehen kann.

Welche Schnittstellen sollte der PC noch haben? RS232? Oder ist das
inzwischen außer Mode gekommen? Welche Schnittstellen sind
heutzutage für diesen Zweck Standard?

Möchte an Analog- und Digitaltechnik arbeiten. Auch Platinen entwickeln,
die eine Steuerung ermöglichen, sowie kleine Embedded-Prozessoren
programmieren können.

Könnt ihr mir aus meinen Voraussetzungen einige Tipps geben oder
benötigt ihr mehr Informationen?

Gruss
Artur
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
22/05/2010 - 20:56 | Warnen spam
"Artur Kawa" schrieb im Newsbeitrag
news:4bf7eee1$0$7654$

Welche Schnittstellen sollte der PC noch haben? RS232? Oder ist das
inzwischen außer Mode gekommen? Welche Schnittstellen sind
heutzutage für diesen Zweck Standard?

Möchte an Analog- und Digitaltechnik arbeiten. Auch Platinen entwickeln,
die eine Steuerung ermöglichen, sowie kleine Embedded-Prozessoren
programmieren können.

Könnt ihr mir aus meinen Voraussetzungen einige Tipps geben oder
benötigt ihr mehr Informationen?



Hi,
merke, an Schnittstellen kann man nie genug haben. Auch die alte Serielle
hat noch ihren Sinn, ev. sollte man aber auch soeine "extra" haben, nicht
gleich onboard, deren Verhalten ist oft recht eigentümlich. Dann die
diversen AudioSP/Dif sowohl elektrisch als auch optisch, Firewire, LAN,
was der Laden eben so hergibt. Achte auf Stromsparen und Leisetreter...das
Ding làuft kaum zum Videoschnitt, sollte aber fix aufwachen und robust sein.
Ein Atom-Nettop untern Tisch geklebt sollte reichen, der ist schnell genug
für das USB-Microscop.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen