elektronisch regelbare Widerstände, Kondensatoren und Induktivitäten

22/09/2007 - 12:05 von Frank Buss | Report spam
Um einen elektronisch regelbaren Widerstand zu bauen, der sich wie ein
normaler Widerstand verhàlt, habe ich diesen interessanten Artikel
gefunden:

http://www.mikrocontroller.net/topic/42252

Statt die LED/LDR-Kombination selbst zu bauen, kann man das auch fertig
kaufen:

http://www.farnell.com/datasheets/33492.pdf

Könnte man das nicht einfacher mit FETs realisieren, z.B. per
P/N-Kombination, wie beim 4066? Würde das dann auch mit Wechselspannung
funktionieren und was für andere Nachteile hàtte das?

Gibt es àhnlich elegante (also ohne mechanisch bewegte Teile, wie Motor am
Drehko) und unviversell einsetzbare Lösungen auch für Kondensatoren und
Spulen?

Frank Buss, fb@frank-buss.de
http://www.frank-buss.de, http://www.it4-systems.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
22/09/2007 - 12:22 | Warnen spam
Frank Buss schrieb:

Könnte man das nicht einfacher mit FETs realisieren, z.B. per
P/N-Kombination, wie beim 4066? Würde das dann auch mit Wechselspannung
funktionieren und was für andere Nachteile hàtte das?



PhotoMOS-Relais, leider dafür màßig geeignete Kennlinie.


Gibt es àhnlich elegante (also ohne mechanisch bewegte Teile, wie Motor am
Drehko) und unviversell einsetzbare Lösungen auch für Kondensatoren und
Spulen?



Kapazitàtsdiode, Transduktor.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen