Embedded-Rechner / -Gehäuse (soekris, mini-itx o.ä.) mit 3,5" Full Height Einschub gesucht

27/12/2007 - 19:04 von Erhard Schwenk | Report spam
Hallo,

zwecks Realisierung eines kleinen linuxbasierten Servers zur
Datensicherung auf iomega REV-Medien bin ich auf der Suche nach einem
möglichst kompakten Linuxtauglichen Rechnerchen mit folgenden
Eigenschaften:

a) CPU

alles, worauf man Debian Etch ohne allzugroßes Gebastel zum Laufen
kriegt (Kernel bauen ist ok wenn alle verwendeten Chips sauber
dokumentiert und von 2.6.22 unterstützt sind oder eine .config vorliegt,
die zumindest alle benötigten Funktionen unterstützt.

Gerne auch "Exoten" wie Abkömmlinge aus der MIPS- oder Geode-Schiene,
wenn das Drumrum stimmt.

b) Systemausstattung

- min. 128 MB RAM

- min. 1x Ethernet (100 MBit/s oder schneller)

- min. 2x IDE oder SATA (1x interne Festplatte, 1x REV oder Streamer),
wenns gar nicht anders geht alternativ USB 2.0 für das REV-Drive, dann
nur noch 1x IDE oder SATA

- entweder VGA+Tastaturanschluß oder serielle Konsole über
Nullmodemkabel. Maus ist unnötig, ein Display auch.

- Booten von interner Festplatte und zur Installation via PXE möglich
(das dürfte aber Standard sein)


c) sonstige Eigenschaften

Performance: CPU-Performance ist nicht soo wichtig, sollte aber für ein
einfaches gzip auch großer Dateien noch ertràgliche Ergebnisse liefern.
I/O-Speed muß aber sein - es sollten möglichst gleichzeitig beide
IDE-Ports und der ethernet-Port an der Bandbreitengrenze zu betreiben sein.

Gehàuse: das Gehàuse muß es erlauben, gleichzeitig eine Festplatte (2,5"
oder 3,5" ist egal, aber wenigstens 160GB müssen möglich sein) und ein
extern zugàngliches 3,5"-Laufwerk in normaler Einbauhöhe einzubauen.
Daran scheiterten bisher die meisten in Betracht gezogenen Lösungen -
die ganzen Mini-ITX- und Soekris-Boars sehen alle entweder gar kein
Wechselmedium vor oder nur SlimLine-Brenner, die mir aber in dem Fall
nicht helfen, weil die REV-Drives alle volle Bauhöhe haben.

Ach ja: das Budget ist natürlich irgendwo begrenzt und die
Ersatzteilversorgung muß für die nàchsten Jahre einigermaßen gesichert
sein.

Ansonsten soll das Ganze möglichst kompakt sein und wenig Strom
schlucken. Lösungen ohne Lüfter werden klar bevorzugt.

d) unnötiges

Was das System definitiv nicht braucht: Maus, Sound, mehrere
Ethernet-Anschlüsse, und irgendwelchen Designer-Schnickschnack. Ein
Hardware-Watchdog wàre schön, muß aber nicht. Erweiterungssteckplàtze,
Flash-Module oder Speicherkartenleser sind auch unnötig.


Wer hat Vorschlàge / Bezugsquellen?


Erhard Schwenk

Akkordeonjugend Baden-Württemberg - http://www.akkordeonjugend.de/
APAYA running System - http://www.apaya.net/
 

Lesen sie die antworten

#1 Daniel Schmidt
27/12/2007 - 20:56 | Warnen spam
Tach auch,

Erhard Schwenk schrieb:

zwecks Realisierung eines kleinen linuxbasierten Servers zur
Datensicherung auf iomega REV-Medien bin ich auf der Suche nach einem
möglichst kompakten Linuxtauglichen Rechnerchen mit folgenden
Eigenschaften:


[...]

ich finde diese Boards interessant:
http://www.pcengines.ch/alix.htm
http://www.soekris.com/
http://www.intel.com/products/mothe.../index.htm

Bezugsquellen musst du bei den Links der Hersteller nachsehen oder
googlen. Schliesslich bekommt hier niemand Geld für Shop-Empfehlungen...
;-)

mfg.,

-ds-

Ähnliche fragen