Empfangsspule für Pollin RFID Empfänger

22/09/2008 - 13:35 von underwood | Report spam
Hallo,

ich habe den "Bausatz RFID-125kHz-Empfànger" von Pollin (Best.Nr. 810
059), allerdings bekomme ich keine Spule hin, mit der ich eine
Reichweite von 3cm erzielen kann. Ich erhalte nur ein Signal wenn der
RFID-Transponder unmittelbar über Spule ist (0cm).

Laut Bauanleitung und auch dem Rechentool von www.dl5swb.de muß ich
eine Luftspule mit 160 Windungen und einen durchmesser von 43mm
wickeln um eine 1,62mH Spule zu erhalten.

Meine erste Spule hatte etwas über 1mH und ging nur ohne Abstand. Die
zweite hatte ca. 1,4mH und geht nur wenn ich den Transponder in die
Spule halte.

Laut Anleitung hat eine Spule mit kleinerem Durchmesser eine größere
Reichweite. Stimmt das? Was wàre da Optimum für die Schaltung?

Da ich die Empfangsspule hinter eine Kunststoffplatte montieren möchte
und den Transponder nicht direkt da dran halten will, benötige ich
mindestens 2cm.

Danke und Gruß
Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 hwabnig
21/09/2008 - 15:24 | Warnen spam
On Mon, 22 Sep 2008 08:25:11 -0700 (PDT), underwood
wrote:

On 22 Sep., 13:51, Dieter Wiedmann
wrote:
underwood schrieb:

> ich habe den "Bausatz RFID-125kHz-Empfànger" von Pollin

Mit U2270B in einfachster Beschaltung?



Scheint so.

> Laut Anleitung hat eine Spule mit kleinerem Durchmesser eine größere
> Reichweite. Stimmt das?

Ja, aber dafür eine stàrkere Richtwirkung.



> Da ich die Empfangsspule hinter eine Kunststoffplatte montieren möchte
> und den Transponder nicht direkt da dran halten will, benötige ich
> mindestens 2cm.

Bau das Ding gemàß App2/3 des Datenblatts um, das wirkt Wunder.



Werde ich mir mal ansehen.




Sollte man da nicht Ferritantennen nehmen, auf 125KHz?

w.

Ähnliche fragen