Empfehlenswerte Farblaserdrucker

23/08/2009 - 13:27 von Karl Davis | Report spam
Guten Tag allerseits!

Momentan drucke ich unter Linux mit einem HP Color Laserjet 2550n. Im
Grunde bin ich mit dem Geràt sehr zufrieden, er ist jedoch recht
langsam in meinen Augen.

Ich würde mich freuen, wenn ich von hier Empfehlungen bekommen würde,
welche Geràte àhnlich gut oder gar besser unterstützt werden _und_ die
technisch besser (schneller, mehr Papiervorrat) sind. Vor allem geht es
mir darum, ob es Modelle von Alternativ-Marken gibt, die diese
Voraussetzungen erfüllen (also z.B. bestimmte Modelle von Lexmark, IBM,
Kyocera, Canon oder Ricoh). Netzwerkschnittstelle muss vorhanden sein.


Karl
Es sprach der Pfaff' zum Fürsten:
"Halt' Du sie arm, ich halt' sie dumm."
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Hohmann
23/08/2009 - 14:15 | Warnen spam
Karl Davis schrieb:

Ich würde mich freuen, wenn ich von hier Empfehlungen bekommen würde,
welche Geràte àhnlich gut oder gar besser unterstützt werden _und_ die
technisch besser (schneller, mehr Papiervorrat) sind. Vor allem geht es
mir darum, ob es Modelle von Alternativ-Marken gibt, die diese
Voraussetzungen erfüllen (also z.B. bestimmte Modelle von Lexmark, IBM,
Kyocera, Canon oder Ricoh). Netzwerkschnittstelle muss vorhanden sein.



Im Prinzip ist es Wurst, was für einen Drucker Du nimmst solange er
diese Features hat:

1) Echtes PCL5 (kein PCL6 oder so)
2) Postscript Emulation
3) Gescheites Webinterface
4) Nice to have: PDF 1.2 oder Höher

Im Prinzip langt auch PCL5 *oder* Postscript und Webinterface.

Auf irgendwelche Spielchen wie ein Druckertreiber der über leere
Kartuschen informiert kann man eigentlich verzichten (mein uralter
Lexmark C510 schickt mir zB. eine E-Mail wenns soweit ist).

Ansonsten hat HP in der Regel eine gute Linux-Unterstützung (betrifft
aber eigentlich nur die GDI-Drucker und All-in-One Geràte).

Die Lexmark Laserdrucker sind eigentlich immer recht gute Abteilungsdrucker.

Bei Kyocera-Mita findet man schon im unteren Preissegment echte PCL5/PS
Drucker (die sind aber halt lahm) im Angebot. Siehe auch
http://www.printer-economy-check.de/index.htm , die KM Drucker sind
wirklich recht günstig in den Betriebskosten - daher werden diese Geràte
gerne von Serviceprovidern wie Triumph-Adler bei den Kunden aufgestellt.

Brother, Epson, Canon... keine Ahnung. Bei Canon kann man aber mal
schauen wenns wirklich um grosse Druckvolumina geht.

Bernd

Visit http://www.nixwill.de and http://www.spammichvoll.de
&

Ähnliche fragen